„Was bleibt, sind die Erinnerungen“: Freund von Daniel Küblböck postet rührende Bilder der beiden

Neun Fakten über Daniel Küblböck

Neun Fakten über Daniel Küblböck
Beschreibung anzeigen
  • Menschen nehmen Abschied von Daniel Küblböck nach dessen Verschwinden von Bord der AIDAluna
  • Einer seiner Freunde postet rührende Bilder auf Instagram

Berlin.  Daniel Küblböcks Verschwinden trifft nicht nur seine Fans mitten ins Herz, selbstverständlich trauern auch die Menschen aus seinem direkten Umfeld trauern über den Verlust eines geliebten Menschen. So auch der österreichische Stylist Manuel Pilz.

Er schien Küblböck nahe zu stehen, denn auf seinem Instagram-Account teilt er Bilder, die die beiden beim Kuscheln zeigen. Darauf geben sie sich zärtlich Küsschen auf die Wange, liegen gemeinsam im Bett.

Daniel Küblböck wird verabschiedet

Die Schnappschüsse kommentiert Pilz mit rührenden Botschaften an Daniel Küblböck: „Was bleibt, sind die Erinnerungen.“ Auf viele Fragen finde er keine Antworten, schreibt Pilz. „Ich weiß noch, als ich dir so viele Fragen stellte und du nur sagtest: Merk’ dir alles bis morgen, leg’ dich her und schlaf’ mit mir ein.“

Was man über Depressionen wissen muss

5 Fakten zu Depressionen
Was man über Depressionen wissen muss

-------------

Auch interessant:

Daniel Küblböck: So entsetzlich haben sich einige Passagiere auf der AIDAluna verhalten

Drama um Daniel Küblböck: Diesen schrecklichen Satz will seine Kabinennachbarin kurz vor seinem Sprung gehört haben

Daniel Küblböck vermisst: War er doch nicht alleine auf der AIDAluna unterwegs?

-------------

Pilz ist nicht der einzige, der mit emotionalen Worten von Küblböck Abschied nimmt. Unter anderem hatten ihm seine ehemaligen DSDS-Kollegen laut „Gala“ einen Brief geschrieben. Dort heißt es: „Manche Menschen, die Dich nicht kannten und vor allem nicht ,erkannten’, empfanden Dich möglicherweise als Clown. Jedoch auch Clowns weinen! Und die sehr guten Clowns besitzen die Fähigkeit, ihre Tränen vor den Menschen zu verbergen, denen sie sie nicht zeigen wollen!“

Küblböck hatte offenbar unter Depressionen gelitten. Zuletzt kamen immer mehr Ereignisse ans Licht, die sich an den Tagen vor Daniel Küblböcks Verschwinden an Bord der AIDAluna zugetragen haben sollen, wie du hier nachlesen kannst. (leve)

• Anmerkung der Redaktion: Aufgrund der hohen Nachahmerquote berichten wir in der Regel nicht über Suizide oder Suizidversuche, außer sie erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit. Wenn Sie selbst unter Stimmungsschwankungen, Depressionen oder Selbstmordgedanken leiden oder Sie jemanden kennen, der daran leidet, können Sie sich bei der Telefonseelsorge helfen lassen. Sie erreichen sie telefonisch unter 0800/111-0-111 und 0800/111-0-222 oder im Internet auf www.telefonseelsorge.de. Die Beratung ist anonym und kostenfrei, Anrufe werden nicht auf der Telefonrechnung vermerkt.

 
 

EURE FAVORITEN