Warum ein DIN-A4-Blatt nichts über Schönheit aussagt

Eine Nutzerin betrachtet ein Fotos des bizarren Wettbewerbs, der auf Instagram unter dem Hashtag #A4waist ausgerufen wurde.
Eine Nutzerin betrachtet ein Fotos des bizarren Wettbewerbs, der auf Instagram unter dem Hashtag #A4waist ausgerufen wurde.
Foto: Funke Mediengruppe
Wer ist die Dünnste im ganzen Netz? Auf Instagram ist ein Mager-Wettbewerb ausgebrochen. Eine Gegenaktion ließ nicht auf sich warten.

Berlin..  Es sind verstörende wie auch traurige Selfies, die unzählige zumeist junge Mädchen derzeit ins Netz stellen. Mit einem hochkant vor ihre Taillen gelegten DIN-A4-Blatt stehen sie vorm Spiegel, drücken auf den Auslöser ihres Smartphones und laden das Bild anschließend auf Instagram – allerdings nur, wenn kein Stückchen Haut über das Blatt Papier hinaus ragt. Die Fotos sind Teil eines bizarren Wettbewerbs unter jungen Mädchen, die sich zum Ziel gesetzt haben, kein Gramm zu viel auf den Rippen zu haben.

Der gefährliche Mager-Wettbewerb ist vor ein paar Wochen unter dem Hashtag #A4waist in China gestartet und fand schnell Sympathisanten auf der ganzen Welt. Doch wer gedacht hatte, dass sich massenhaft Frauen diesem verantwortungslosem Trend beugen, wurde eines Besseren belehrt. Das Netz reagierte auf seine ganz eigene Weise: So zeigten sich einige Frauen unter anderem mit einem quer über den Bauch gehaltenen Blatt Papier oder aber mit einer bis zum Kopf hochgezogenen Tapete.

Die Botschaft, die auch auf einem der parodierten Fotos zu lesen ist, ist klar: „Du brauchst kein A4-Blatt, um zu beweisen, dass du wunderschön bist.“

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel