Glasfaserschaden behoben – Vodafone-Kunden wieder am Netz

Ein Mann steht vor einer Wand, auf der das Vodafone-Logo abgebildet ist.
Ein Mann steht vor einer Wand, auf der das Vodafone-Logo abgebildet ist.
Foto: © Shailesh Andrade / Reuters / Reuters
Vodafone hatte am Freitag mit einer Störung zu kämpfen. Mehrere Stunden mussten Kunden des Providers auf Internet und TV verzichten.

Berlin.  Kunden von Vodafone hatten am Freitag mit Störungen der Dienste des Providers zu kämpfen. Sowohl TV-Empfang als auch Internetzugang waren betroffen und zum Teil komplett ausgefallen.

Vor allem Nutzer in Süddeutschland klagten über Probleme, aber auch aus NRW, Berlin und Hamburg wurden Störungen gemeldet, wie das Portal allestörungen.de angegeben hatte. Erste Störungsmeldungen tauchten gegen 11 Uhr auf.

Vodafone-Kunden kritisieren Hotline

Vodafone bestätigte die Störung, es handele sich um einen Glasfaserschaden, teilte Vodafone später in einem Service-Forum mit. Am späten Nachmittag war die Störung behoben, Kunden berichteten im Netz gegen 17 Uhr, wieder auf alle Dienste zugreifen zu können

Neben der Netzstörung kritisieren viele Nutzer auch den Service des Providers. Bei Facebook und auf allestörungen.de geben mehrere Nutzer an, aus der Hotline geworfen worden zu sein, ohne ihre Störung melden oder eine Beschwerde loswerden zu können.

(ba)

 
 

EURE FAVORITEN