Säure-Attacke auf US-Touristinnen in Marseille - vier Frauen verletzt ins Krankenhaus

Eine 41-jährige Verdächtige soll nach einem Säure-Angriff in Marseille festgenommen worden sein. (Symbolbild)
Eine 41-jährige Verdächtige soll nach einem Säure-Angriff in Marseille festgenommen worden sein. (Symbolbild)
Foto: Bunyos / Getty Images/iStockphoto
An einem Bahnhof in Marseille werden vier Frauen mit Säure besprüht. Zwei werden im Gesicht getroffen. Näheres ist noch unbekannt.

Marseille.  Vier US-Touristinnen sind im Hauptbahnhof von Marseille mit Säure angegriffen worden. Die mutmaßliche Täterin (41) war offenkundig psychisch verwirrt und blieb nach der Attacke am Tatort, wie am Sonntag die lokale Zeitung „La Provence“ unter Berufung auf die Polizei berichtete. Polizisten nahmen die Frau fest.

Sie habe keine Drohungen geäußert, die auf einen terroristischen Hintergrund hindeuteten, hieß es weiter. Zwei der vier Frauen aus den USA wurden bei dem Angriff vom Vormittag mit Säure im Gesicht getroffen, die beiden anderen erlitten Schocks. Die zwei 20 und 21 Jahre alten Opfer kamen ins Krankenhaus. (dpa)