Video: Hai springt auf Schiff und kommt nicht mehr los

Ein Hai ist vor Long Island offenbar auf ein Boot gesprungen.
Ein Hai ist vor Long Island offenbar auf ein Boot gesprungen.
Foto: Screenshot Youtube / BM
Ein Hai springt auf ein Boot und verfängt sich dort: Was filmreif klingt, erlebten US-Fischer tatsächlich. Doch sie reagierten gefasst.

New York City/Berlin.  Eigentlich können Haie dank ihrer an den Kopfseiten sitzenden Augen in beinahe alle Richtungen schauen. Dennoch verschätzte sich ein Tier vor der Küste von Long Island offenbar – und landete nach einem Sprung auf dem Deck eines Fischerboots.

Dessen Crew dürfte ziemlich überrascht über den ungewöhnlichen „Fang“ gewesen sein. Auf einem Video, das Don Law, der Kapitän des Schiffes filmte, ist der quälend lange Befreiungskampf des Tieres zu sehen, das sich in der Reling eingeklemmt hatte.

Das Maul des nahe mit dem Weißen Hai verwandten Raubfischs blutet und lässt das panisch zappelnde Tier noch gefährlicher wirken. Laut der Mannschaft soll er in die Metallstangen des Schiffes gebissen haben.

Mannschaft hilft dem Hai aus der Misere

Die Mannschaft eilte dem Fisch jedoch zu Hilfe. Mithilfe eines Seils, dass die Fischer an der Schwanzflosse des Hais befestigten, und einer Angelleine, mit der sie den Kopf fixierten, konnten sie das Tier schließlich wieder ins Wasser ziehen.

Der Kapitän kommentierte die Aktion mit einigem Humor und zitierte zwischendurch aus einer Szene des Horrorfilms „Der weiße Hai” : „Wir werden ein größeres Boot brauchen.”

Zweifel am Sprung-Szenario

Makohaie können bis zu vier Meter lang werden. Bei einem Gewicht von rund 600 Kilogramm können sie dank ihrer speziellen Hautstruktur Geschwindigkeiten von 80 Kilometern und mehr pro Stunde erreichen. Damit sind sie die schnellsten und ausdauerndsten Schwimmer der Welt. Dass diese Haiart – als eine der weinigen – in der Lage ist, zu springen, könnte die Landung des Tieres auf dem Schiff erklären.

In den Kommetaren zu dem Video finden sich aber auch Zweifel an dieser Version der Geschichte. Einige Nutzer meinen, ein Haken im Maul des Hais und sein blutiges Maul seien Hinweise, dass die Fischer das Tier versehentlich aus dem Meer gezogen haben. Allerdings: Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Hai auf ein Boot springt. Erst Ende Mai war im Motorboot eines australischen Fisches ein Weisser Hai gelandet und fügte dem 73-Jährigen sogar Verletzungen zu. (nsa)

 
 

EURE FAVORITEN