Düsseldorf

Video: A380 versucht trotz Sturmtief „Xavier“ in Düsseldorf zu landen – das geht fast schief!

Fr, 06.10.2017, 09.24 Uhr

  • Bei einer Landung in Düsseldorf wird ein A380 von heftigen Seitenwinden erwischt
  • Mit Mühe kann der Pilot den Riesenflieger unter Kontrolle bringen
  • Ein Video dokumentiert das Manöver

Düsseldorf.  Heftige Seitenwinde haben die Landung eines A380 am Donnerstag für einen Piloten in Düsseldorf zu einem waghalsigen Manöver werden lassen. Wie in einem Video auf Facebook und YouTube zu sehen ist, wird das größte Verkehrsflugzeug der Welt nach dem Aufsetzen auf der Landebahn ordentlich hin und her geschüttelt.

Aufgenommen wurde das Video von Martin Bogdan, der als „Planespotter“ schon etliche Landungen gefilmt und die Videos auf seinem Blog „Cargospotter“ veröffentlicht hat. Zuerst habe die Landung ganz normal ausgesehen, doch dann hätten starke Seitenwinde das 24 Meter hohe und 73 Meter lange Flugzeug erschüttert.

A380 ist 380 Tonnen schwer

„Ich habe in den letzten Jahren Tausende von Landungen bei starkem Seitenwind auf vielen europäischen Flughäfen gefilmt“, schreibt er unter das Video auf YouTube. „Aber diese Landung des Airbus A380 war extrem hart und ungewöhnlich.“

Der Flugzeug-Kenner schreibt weiter, dass der Pilot versucht habe, das 380 Tonnen schwere Flugzeug mit dem Seitenruder neu auszurichten. „Glücklicherweise hat das geklappt“, schreibt Bogdan weiter.

„Das Video zeigt die hervorragenden Fähigkeiten der Piloten. Selbst nach einer unerwarteten Windböe nach der Landung gelingt es ihm, die Maschine gerade auf der Landebahn auszurichten. Ein unglaublicher Job!“, lobt er den Piloten.

Flugzeug landet mit wenig Verspätung

Für ihn sei es immer sehr interessant, einen A380 zu beobachten. „Ich hätte gerne erfahren, was die Passagiere während der Ankunft am Düsseldorfer gedacht haben.“ Der Emirates-Flieger landete 13.31 Uhr sicher – mit nur sechs Minuten Verspätung. (bekö)

Outbrain