Vibrator: Frau befriedigt sich sechs mal am Tag – dann passiert das Unglück

Eine Frau aus Australien nutzte ihren Vibrator bis zu sechs Mal am Tag. (Symbolbild)
Eine Frau aus Australien nutzte ihren Vibrator bis zu sechs Mal am Tag. (Symbolbild)
Foto: imago images / Westend61

Sie wollte endlich mal wieder Spaß im Bett. Nachdem sie sich von ihrem Mann und damit ihrer sexlosen Ehe getrennt hatte, kaufte sich die Australierin Nadia B. einen Vibrator.

Sie entschied sich für den Rampant Rabbit-Vibrator, den sie in der Serie „Sex and the City“ gesehen hatte. Und das Teil hielt genau das, was die Hauptdarstellerinnen Carry, Miranda, Samantha und Charlotte dort versprochen hatten: jede Menge Spaß.

Der Vibrator wird zur Sucht

„Ich bin regelrecht süchtig danach geworden. Es ging so einfach und so schnell, diese Freude zu verspüren. Es fühlte sich unglaublich befreiend an, endlich Kontrolle über meine Sexualität zu haben. Es ist das erste Mal in meinem Leben“, sagte B. dem Mirror. Sie konnte gar nicht genug von diesem tollen Gefühl bekommen.

Bis Nadia B. irgendwann Schmerzen im Becken verspürte. Sie ließ sich beim Frauenarzt auf alle in Frage kommenden Geschlechtskrankheiten testen, aber alle waren negativ.

Die Australierin geht mit Schmerzen zum Arzt

Erst, als der Arzt sie nach ihren sexuellen Aktivitäten befragte, kam langsam Licht ins Dunkel. Der Schmerz kam von der übermäßigen Benutzung ihres Vibrators!

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Stern TV“ bei RTL: Frauen testen Sex-Toys – dieser spezielle Vibrator sorgt für einen riesigen Schock

Sexspielzeug im Test: Gewinner und Verlierer – plus die heißesten Trends

• Top-News des Tages:

Sky kündigt große Neuheit an: So kannst du die Bundesliga demnächst sehen

„Goodbye Deutschland“ auf Vox: Caro Robens zieht blank – SO hast du die Auswanderin noch nie gesehen

-------------------------------------

Bis zu sechs mal am Tag vergnügte sich die Australierin mit dem Teil. Auf eine Woche gerechnet bedeutet das 42 Orgasmen. „Als ich mit dem Arzt darüber sprach, fand ich es gleichermaßen peinlich und urkomisch“, gibt B. zu.

Vibrator-Verbot für Nadia B.

Der Arzt sprach für die nächsten Wochen ein Vibrator-Verbot aus, damit ihre Vagina sich erholen kann.

„Sex Toys sind eine tolle Möglichkeit, neue Fantasien und Gefühle zu erkunden, egal, ob allein oder mit dem Partner“, sagt Nadia. Aber seit dem Vorfall möchte sie allen Frauen einen wichtigen Rat mit auf den Weg geben: „Benutz' nicht direkt von Anfang an die Turbo-Einstellung, und drifte nicht zu sehr ab!“, sagte sie dem Mirror. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN