Prügel ums Baby: Verwandte streiten sich in der Klinik darum, wer das Kind zuerst halten darf

Die Geburt ihres neuen Verwandten wird für einer Familie aus Bremen besonders in Erinnerung bleiben. (Symbolfoto)
Die Geburt ihres neuen Verwandten wird für einer Familie aus Bremen besonders in Erinnerung bleiben. (Symbolfoto)
Foto: imago stock&people / imago/Westend61
In einer Klinik ist es zu einer Prügelei unter Verwandten gekommen. Die Familie konnte sich nicht einigen, wer das Baby zuerst hält.

Bremen.  Die Geburt eines neuen Verwandten wird für eine Familie aus Bremen besonders unvergesslich bleiben. Weil die Angehörigen sich nicht einigen konnten, wer den Säugling zuerst auf den Arm nehmen darf, gerieten mehrere Familienmitglieder derart in Streit, dass die Fäuste flogen.

Nach Angaben der Polizei waren zehn Verwandte in die Schlägerei auf der Entbindungsstation am Samstagnachmittag involviert. Eine Person wurde bei der Auseinandersetzung leicht verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, konnten Einsatzkräfte die Streithähne schließlich trennen, einige der Beteiligten leisteten jedoch Widerstand und griffen Beamte an. Gegen drei Personen wird nun ermittelt. (nqq)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen