Wissenschaftler in größter Sorge! „So warm wie noch nie“– katastrophale Folgen

Wissenschaftler warnen vor katastrophalen Folgen. (Symbolfoto)
Wissenschaftler warnen vor katastrophalen Folgen. (Symbolfoto)
Foto: picture alliance/dpa

Ist der Kampf gegen die Klimaerwärmung bald verloren? Wissenschaftler haben jetzt eine ausdrückliche Warnung ausgesprochen!

Wissenschaftler: Diese Prognose macht Angst!

Ein Team, in dem 14 Wissenschaftler aus aller Welt sind, schlägt Alarm: Die Ozeane waren 2019 so warm wie nie zuvor!

Und: Die Weltmeere erwärmen sich auch immer schneller. Die Temperaturen der letzten fünf Jahre waren jeweils die Höchsten seit Beginn der Aufzeichnungen in den 1950ern. Das berichtet die „Tagesschau“.

Insgesamt habe die Meerestemperatur bis in zwei Meter Tiefe um 0,075 Grad über dem Durchschnitt von 1981 bis 2010 gelegen.

Klingt harmlos, bedeutet aber: Die Menge an Energie in Form von Wärme, die der Mensch in vergangenen 25 Jahre über den Klimawandel in die Ozeane gesteckt habe, entspricht 3,6 Milliarden Atombombenexplosionen vom Ausmaß wie im japanischen Hiroshima.

+++ Greta Thunberg: Bild zeigt dramatische Entwicklung +++

Wissenschaftler: Diese Katastrophen kommen auf uns zu

Für das Wissenschaftler-Team ist klar: „Die globale Erderwärmung ist real, und es wird schlimmer“, so John Abraham, Professor an der „University of St.Thomas“ in den USA. Deshalb sei es dringend notwendig, den Ausstoß von Treibhausgasen zu reduzieren und so den Klimawandel zu stopppen.

----------------

Top-News:

-----------------

Die steigenden Meerestemperaturen können sonst katastrophale Folgen, wie Wirbelstürme und heftige Niederschläge, haben. Die Erwärmung sei außerdem einer der Hauptgründe für schlimme Waldbrände, zum Beispiel in Australien. Dagegen drohen unter Wasser Sauerstoffarmut und Schäden für die Lebewesen.

Professor Abraham: „Wer die globale Erwärmung verstehen will, muss die Meereserwärmung messen“, zitiert die „Tagesschau“. Seit 1970 seien über 90 Prozent der Erderwärmung in die Ozeane geflossen – nur vier Prozent haben Land und Atmosphäre erhitzt.

----------------

Mehr Themen:

----------------

Wissenschaftler: Das ist die letzte Hoffnung

Laut Abraham könne die Menschheit etwas tun, um den Klimawandel zu stopppen. „Wir können unsere Energie klüger nutzen, unsere Energiequellen ausbauen.“ Wenn die Menschen weniger Treibhausgase produzieren würden, haben wir „die Macht, das Problem zu verkleinern.“

 
 

EURE FAVORITEN