Wissenschaft: Unfassbare Entdeckung – DIESER Käfer hat eine spektakuläre Fähigkeit

Wissenschaft: Unter dem Mikroskop konnten die Forscher das Rätsel um den Käfer lösen (Symbolbild).
Wissenschaft: Unter dem Mikroskop konnten die Forscher das Rätsel um den Käfer lösen (Symbolbild).
Foto: imago images/microgen

Ein Käfer, der überlebt, wenn er von einem Auto überfahren wird? Das klingt erstmal ziemlich verrückt. Und genau deshalb ist das Tier ein Thema für die Wissenschaft.

Der robuste Käfer lebt in Nordamerika und sieht aus wie ein kleines Stück Baumrinde oder wie ein Stein. Doch was viel wichtiger ist: Dieser Fund ist nicht nur für die Wissenschaft interessant. Die Ergebnisse könnten auch andere Materialien haltbarer machen.

Wissenschaft: Käfer kann großer Kraft standhalten

Der „Phloeodes diabolicus“, auch „Nosoderma diabolicum“ genannt, ist etwas mehr als einen Zentimeter lang. Aufgrund seines Aussehens und um sich vor Feinden zu schützen, hält er sich meistens unter Felsen oder Bäumen auf.

--------------

Das ist der „Phloeodes diabolicus“:

  • ist ein Käfer der Familie Zopheridae
  • kommt in trockenen Gebieten an der Westküste der USA vor
  • ist flugunfähig und hat eine maximale Lebensdauer von acht Jahren
  • zeichnet sich durch seine Langlebigkeit aus
  • überlebt, auch wenn er von einem Auto überfahren wird

--------------

Wird er doch einmal entdeckt, beißen sich seine Fressfeinde meist sprichwörtlich die Zähne aus. Denn wie eine im Wissenschaftsmagazin „Nature“ veröffentlichte Studie zeigt, kann der Käfer noch einer Kraft von 149 Newton standhalten.

Wissenschaft: Forscher entdecken speziellen Panzer

Das entspricht 15 Kilogramm und somit dem 39.000-fachen Körpergewicht des Sechsbeiners. Zum Vergleich: Bei einem 100 Kilogramm schweren Menschen wären das 3900 Tonnen. Das hängt laut der Forscher mit einer speziellen Architektur seines Körpers zusammen.

--------------

Mehr News zu Wissenschaft:

--------------

Der Rückenpanzer des Käfers weist nämlich eine einzigartige Kombination aus Festigkeit und Biegsamkeit auf. „Der Laufkäfer ist weder leicht noch schnell, sondern eher wie ein kleiner Panzer gebaut“, sagt David Kisailus von der University of California in Irvine laut „Nature“.

Deshalb kann er auch nicht wegfliegen. „Also bleibt er, wo er ist, und erduldet in seiner speziellen Rüstung den Angriff, bis der Räuber ablässt“, erklärt Kisailus. Dabei wirkt der spezielle Panzer des Käfers wie ein Stoßdämpfer.

Wissenschaft: Panzer gleicht einem Puzzle

Wo andere Käfer Flügel haben, entdeckten die Forscher unter dem Mikroskop hartschalige Deckflügel, die aussehen wie ineinander verzahnte Stücke eines Puzzles. Diese haben eine eliptische Form und machen den Panzer dadurch noch stabiler.

+++ Corona: Videos aus Skigebieten in Österreich sorgen für Kopfschütteln – „Lass endlich Verstand regnen“ +++

Wird der Rücken des Käfers belastet, bricht dieser nicht, sondern die übereinander liegenden Schichten verformen und lösen sich voneinander ab. Durch diese Struktur kann mehr Energie abgefangen werden.

Wissenschaft Käfer Phloeodes diabolicus Video Youtube

Außerdem halten die Deckfügel auch mehr Protein als bei anderen Arten. Auch das erhöht die Widerstandsfähigkeit.

Wissenschaft: SO lassen sich die Ergebnisse nutzen

Die Wissenschaftler bauten die Puzzle-Strukturen des Käfers mit gängigen Materialen nach. In verschiedenen Experimenten zeigten sie, dass allein der Aufbau die Stabilität der Konstruktionen erhöht.

+++ Kreuzfahrt: Touristen dürfen wieder auf die Aida – doch die Sache hat einen gewaltigen Haken +++

Die gewonnen Erkenntnisse ließen sich etwa in der Luft- und Raumfahrt nutzen, zum Beispiel könnten so sicherere Flugzeugtriebwerke hergestellt werden. (mk)

 
 

EURE FAVORITEN