Wissenschaft: 12-Jähriger geht spazieren – und macht Sensationsfund

Wissenschaft: Einem 12-jährigen Dinosaurier-Fan gelang eine unglaubliche Entdeckung. (Symbolbild)
Wissenschaft: Einem 12-jährigen Dinosaurier-Fan gelang eine unglaubliche Entdeckung. (Symbolbild)
Foto: imago images / Imaginechina-Tuchong

Kanada. Dieser Fund in der kanadischen Provinz Alberta hat der Wissenschaft einen großen Dienst erwiesen!

Doch verantwortlich dafür ist keine groß angelegte Suchaktion eines Experten-Teams – sondern ein 12-jähriger Dinosaurier-Fan namens Nathan Hrushkin.

Wissenschaft: 12-Jähriger macht Sensationsfund in Kanada

Der Jugendliche aus Calgary, der viertgrößten Stadt Kanadas, hat einen großen Lebenstraum: Später will er als Paläontologe nach Überresten prähistorischer Lebewesen suchen, um mehr über die Urzeit zu erfahren. Und trotz seines jungen Alters hat Nathan, wie er selbst sagt, bereits ein „Killer-Resümee“.

Im Juni war er mit seinem Vater und einigen Freunden im „Horseshoe Canyon“ im Südosten der Provinz Alberta wandern. Doch plötzlich entdeckte er Knochen, die aus dem Boden hervorstanden.

+++ Wissenschaft: Archäologen finden Fußabdrücke – an einem Ort, an dem keine hätten sein dürfen +++

Erst als er Fotos seines Fundes an das „Royal Tyrrell Museum of Paleontology“ schickte, erfuhr Nathan, dass er ein besonders seltenes Dinosaurier-Skelett entdeckt hatte.

Nathan findet Dinosaurier-Überreste

Es handelte sich um Knochen eines jungen Hadrosaurier, wie Museumskurator Francois Therrien erklärte. Diese Pflanzenfresser wurden bis zu 13 Meter lang und lebten während der Kreidezeit in Nordamerika – ebenso wie bekannte Dinosaurier-Arten wie der Triceratops oder der Tyrannosaurus Rex.

Der Hadrosaurus, den Nathan gefunden hatte, verstarb vor rund 69 Millionen Jahren – und wurde gerade einmal drei oder vier Jahre alt. Für die Experten ist es eine bedeutende Deckung. Denn über die Dinosaurier, die damals in Kanada oder im westlichen Teil Nordamerikas lebten, sei nicht viel bekannt, erklärt Kurator Therrien.

+++ Wissenschaft: Frau klaut Artefakte in Pompeji und gibt alles zurück – der Grund ist gruselig +++

Nathans Fund könne Archäologen dabei helfen, nicht nur mehr über die Evolution der Dinosaurier zu lernen, sondern auch darüber, wie sie auf die Änderungen ihrer Umwelt und des Klimas reagierten.

Forscher finden bis zu 50 weitere Knochen

Am Donnerstag besuchten Nathan und sein Vater den Fundort des Skeletts. Dort haben Therrien und sein Team mittlerweile zwischen 30 und 50 Knochen in der Felswand des Canyons entdeckt. Der besagte Hadrosaurus soll eine geschätzte Gesamtlänge von rund drei Metern haben.

---------------

Weitere Wissenschafts-News:

Wissenschaft: Absurd und grausam – DAS ist Deutschlands brutalster Tierversuch

Wissenschaft: Sensationelle Entdeckung! Selbst Experten hielten so einen Fund für unmöglich

Wissenschaft: Forscher stehen vor einem Rätsel – wegen dieses Phänomens

---------------

Auch für Nathan selbst brachte der Fund eine neue Erkenntnis, wie das kanadische Portal „Globas News“ berichtet. Als großer Dinosaurer-Fan fiel es ihm bisher schwer, einen Lieblings-Dino auszuwählen – jetzt hat er sich für einen jungen Hadrosaurier entschieden. (at)

 
 

EURE FAVORITEN