Wissenschaft: Frau bekommt zehn Babys gleichzeitig – Forscher haben DIESEN Verdacht

Eine Frau in Südafrika stellte im Krankenhaus in Pretoria einen neuen Weltrekord auf. (Symbolbild)
Eine Frau in Südafrika stellte im Krankenhaus in Pretoria einen neuen Weltrekord auf. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Westend61

Das gab es noch nie! Dieser Fall ließ zunächst sogar die Wissenschaftler staunen.

In Südafrika brachte eine Frau Zehnlinge zur Welt. Eine unglaubliche Geschichte, mit der sie nicht nur für einen Meilenstein in der Wissenschaft gesorgt hätte, sondern beinah im Guinness-World-Records-Buch gelandet wäre – doch die Sache hat einen Haken.

Wissenschaft: Südafrikanerin bringt sieben Jungen und drei Mädchen zur Welt

Gosiame Thamara Sithole hat allen Grund zur Freude. Die 37-Jährige soll am Montag (7. Juni) per Kaiserschnitt zehn Babys auf einmal zur Welt gebracht haben. Damit würde sie den Rekord der größten Lebendgeburt der Welt brechen.

Gosiame Thamara Sithole selbst behauptete, die Schwangerschaft sei auf natürlichem Wege zustande gekommen. Gegenüber „Pretoria News“ erklärte sie vor der Geburt der Zehnlinge, dass ihr die Ärzte zunächst sagten, sie sei mit sechs Kindern schwanger. Doch bei einer Ultraschalluntersuchung entdeckte man zwei weitere Kinder. Baby Nr. 9 und Nr. 10 wurden erst bei der Entbindung sichtbar.

Ihr Ehemann Tebogo Tsotetsi gab derselben Redaktion kurz nach der Geburt ein weiteres Interview und berichtete stolz: „Es sind sieben Jungen und drei Mädchen. Sie war sieben Monate und sieben Tage schwanger. Ich bin glücklich. Ich bin emotional. Ich kann nicht viel reden.“

Wissenschaft: Forscher gehen von künstlicher Befruchtung aus

Forscher sind sich hingegen sicher, dass die zehn Babys, die im Krankenhaus in Pretoria zur Welt kamen, nicht auf natürlichem Wege entstanden sein können. Wie „Daily Mail“ berichtet, handle es sich bei solch extremen Geburten fast immer um das Ergebnis von Fruchtbarkeitsbehandlungen – bei denen mehrere befruchtete Embryonen in die Gebärmutter eingesetzt werden, um die Chancen auf eine Schwangerschaft zu erhöhen.

Kinder, die bei derartigen Mehrlingsschwangerschaften geboren werden, haben in den meisten Fällen mit Untergewicht zu kämpfen. Oftmals sind sie unterernährt, da der Körper der Mutter sich bemühen musste, so viele Säuglinge gleichzeitig mit Nährstoffen zu versorgen.

Auch Fälle von Säuglingssterblichkeit seien nach großen Mehrlingsgeburten nicht ungewöhnlich. Wie es den Babys von Gosiame Thamara Sithole nach der Entbindung ging, wurde nicht bekannt gegeben.

----------------------------------------

Mehr News zum Thema Wissenschaft:

Wissenschaft: Überraschende Sex-Entdeckung aus der Steinzeit – DAS passierte früher in Europa

Wissenschaft: Unfassbar! Forscher erwecken eingefrorenes Tierchen nach 24.000 Jahren wieder zum Leben

Wissenschaft: Forscher entdecken seltenes Phänomen am Himmel – diese Gefahr lauert dahinter

----------------------------------------

Den aktuellen Weltrekord hält vorerst Nadya Suleman, die seit der Geburt ihrer acht Kinder im Januar 2009 auch den Titel „Octomum“ trägt. Die Babys waren das Ergebnis einer IVF-Behandlung und wurden neun Wochen zu früh per Kaiserschnitt entbunden.