Wissenschaft: DNA-Sensation! Das erhärtet Theorie über Ur-Hund und Menschen

Wissenschaft: Forscher in Alaska haben nun einen unglaublichen Knochenfund ans Tageslicht gebracht. (Symbolbild)
Wissenschaft: Forscher in Alaska haben nun einen unglaublichen Knochenfund ans Tageslicht gebracht. (Symbolbild)
Foto: picture alliance / dpa | Daniel Fortier

Die Wissenschaft gibt tagtäglich neue Informationen über das vergangene und zukünftige Leben preis.

Nun gibt es neue Funde, die die Wissenschaft der vergangenen Jahrzehnte auf den Kopf stellt.

Wissenschaft: Beeindruckender Knochenfund

In Nord-Amerika, genauer gesagt in Alaska, haben Forscher Knochen gefunden, die sie einem Ur-Hund zuteilen konnten.

Durch ihre Studie auf „The Royal Society“ haben sie nun mehr dazu veröffentlicht.

-----------------------------------------------

Der Haushund als Begleiter des Menschen:

  • Domestizierung fand vor etwa 15.000 bis 100.000 Jahren statt
  • die wilde Stammform ist der Wolf
  • weltweit gibt es etwa 500 Millionen Haushunde
  • allein in Deutschland leben 9 Millionen als Haustiere

-----------------------------------------------

++++ Wissenschaft: Astronomen machen Entdeckung in der Milchstraße – sie verändert das bisherige Denken ++++

Wissenschaft: Hunde-DNA ist über 10.000 Jahre alt

Die Knochen seien, laut der Forscher, etwa 9900 Jahre alt und würden auf eine Hund-Migration in Alaska hinweisen. Es ist ihnen nun möglich, mitochondriale DNA zu präsentieren, die, nach Schätzung der Experten, zwischen 10.150 und 10.260 Jahren alt sein müsste.

Die DNA wurde mit den Chromosomensätzen der heutigen, der historisch amerikanischen und der historisch arktischen Züchtung von Hunden verglichen, wobei festgestellt werden konnte, dass es sich bei der neu gefundenen DNA um historisch amerikanische Rassen handeln muss, die von sibirischen Hunden von vor 16.700 Jahren abstammen müssten, wie die Studie zeigt.

-----------------------------------------------

Mehr Themen zu Wissenschaft:

++++ Wissenschaft: Forscher untersuchen kleines Tier – was ihnen dann auffällt, lässt sie staunen ++++

++++ Wissenschaft: Schon lange ausgestorbene Tierart gesichtet – Spektakuläre Studie sorgt für Aufsehen ++++

++++ Wissenschaft: Astronomen vermelden Durchbruch! Diese Karte zeigt nicht das, was du denkst ++++

-----------------------------------------------

Wissenschaft: Hunde-DNA gibt Hinweise auf Ur-Menschen

Die gefundene DNA gibt wiederum Hinweise auf mögliche Reise- und Handelsrouten des Ur-Menschen, wie in der Studie („An early dog from southeast Alaska supports a coastal route for the first dog migration into the Americas“) auf „The Royal Society“ berichtet wird.

++++ Wissenschaft: Forscherin deckt Jahrtausende alte Geheimnisse auf – „Ganz unangenehm“ ++++

Wir dürfen also gespannt abwarten, was die Forscher in Alaska noch so ans Tageslicht bringen. (ali)