Veröffentlicht inVermischtes

Whatsapp überarbeitet Sprachnachrichten komplett – DAS alles ist für User jetzt möglich

WhatsApp: Diese Fehler solltest Du niemals machen

Mit Whatsapp kann man schnelle Nachrichten verschicken. Wenn man gerade nicht tippen kann, gibt es Sprachnachrichten. Bei genau diesen setzt Whatsapp nun an. Über gleich sechs neue Funktionen dürfen sich die Nutzer freuen.

Man liebt sie oder man hasst sie, beliebt sind sie auf jeden Fall: Sprachnachrichten bei Whatsapp. Nun haut der Messenger eine ganze Reihe an Neuerungen raus, die die Sprachnachrichten „noch besser“ machen sollen.

Whatsapp revolutioniert seine Sprachnachrichten

Sechs neue Funktionen fügen kleine Details hinzu, die es erleichtern sollen, Sprachnachrichten aufzunehmen, zu versenden und anzuhören. In seinem Blog enthüllt der Messenger, was sich ändern wird.

  • Außerhalb des Chats anhören: Ab jetzt laufen Sprachnachrichten auch weiter, wenn man nicht im Chat ist. Heißt: Nutzer können andere Nachrichten lesen und schreiben und dabei eine Memo anhören
  • Aufnahme pausieren: Aufnahmen lassen sich anhalten und fortsetzen. So kann man zwischendrin einfach Pausen einlegen, um zum Beispiel die Gedanken zu ordnen
  • Sprachnachrichten in Wellenform: Dieses Feature ist recht unkompliziert. Sprachnachrichten werden ab sofort in Wellenform angezeigt
  • Vor dem Senden noch einmal drüber hören: Mit dieser Funktion kannst du deine Sprach-Memos nochmal Korrektur hören, bevor du „Senden“ tippst
  • Wiedergabe ab zuletzt gehörter Position: Eine halb angehörte Nachricht kannst du nun fortsetzen, wenn du zum Chat zurückkehrst
  • Schnelle Wiedergabe, auch bei Weitergeleitetem: Sprachnachrichten, die weitergeleitet wurden, haben bisher nicht von der schnellen Wiedergabe profitiert. Jetzt kannst du sie aber auch mit 1,5-facher oder doppelter Geschwindigkeit anhören

Whatsapp: Neue Features kommen ganz bald

Wann gibt es die neuen Funktionen? „In den kommenden Wochen“, heißt es von Whatsapp nur. Da bleibt nur abwarten. Ein genaues Datum steht nicht fest, doch lange kann es nicht dauern.

Doch eines ist sicher: Beta-Nutzer ziehen den Kürzeren. Denn wie „Giga“ berichtet, werden die neuen Funktionen nicht zuerst in der Beta getestet.

————————-

Mehr zu Whatsapp:

————————-

Es können sich direkt alle Whatsapp-Nutzer an den Neuheiten erfreuen. (ts)