Whatsapp mit herber Schlappe: Diese Zahlen lassen nichts Gutes vermuten

WhatsApp: Diese Fehler solltest Du niemals tun
Beschreibung anzeigen

Whatsapp gehört zu den beliebtesten Apps überhaupt. Der Messenger verzeichnet immer wieder neue Erfolge. Erst im Oktober lag die Anzahl der Downloads weltweit bei mehr als 34 Millionen.

Doch nun musste das Unternehmen eine herbe Schlappe hinnehmen – denn bestimmte Zahlen lassen nichts Gutes vermuten. Ein Detail dürfte aus Sicht von Whatsapp besonders beunruhigend sein.

Whatsapp: Zahlen deuten auf Abwärtstrend für Messenger hin

Mehr als jeder Vierte weltweit nutzt Whatsapp. Zwei Milliarden Nutzer hatte der Messenger im Februar 2020. Damit könnte man annehmen, dass das Unternehmen keinen Grund zur Sorge haben müsste.

Aber dem ist nicht so. Denn, wie das Online-Portal „Giga“ berichtet, musste der Messenger nun eine herbe Schlappe einstecken. Ein Blick in den Google Play Store verrät, dass Whatsapp auf der Beliebtheitsskala aktuell nicht mehr auf den vorderen Plätzen liegt.

------------------------------

Das ist Whatsapp:

  • Der Instant-Messsaging-Dienst wurde 2009 in Santa Clara, USA von Jan Koum und Brian Acton gegründet
  • 2014 kaufte Facebook Inc. Whatsapp für 19 Milliarden US-Dollar auf
  • Die Anwendung gibt es für alle gängigen Betriebssysteme: Android. iOS, Windows Phone und Windows 10 Mobile
  • Das Betatesting von Whatsapp Business startete in Deutschland am 25. Januar 2018
  • Whatsapp Payments steht zur Zeit nur Nutzern in Indien zur Verfügung, soll aber bald auch in andere Länder kommen

------------------------------

Die Zahl der Downloads sprechen dabei nämlich eine deutliche Sprache. So landete der Messenger nicht einmal mehr in den Top 10 der beliebtesten Apps. Stattdessen schaffte er es bloß noch auf Platz 11.

+++ Whatsapp: Beliebte Funktion wird gestrichen – so kannst du sie zurück holen +++

Whatsapp: Dieses Detail beunruhigt

Am besten schnitt die neue App Winted ab, dicht gefolgt von der Corona-Warn-App und der Lidl-Plus-App. Auch Microsoft Teams sowie die Videokonferenz-App von Zoom finden sich unter den Top 10.

------------------------------

Mehr News zu Whatsapp:

------------------------------

Besonders beunruhigend dürfte für Whatsapp allerdings die Tatsache sein, dass der Messenger Telegram auf Platz 12 und damit direkt hinter Whatsapp liegt. Darüber berichtet „Giga“. Ob und inwiefern das Unternehmen um Mark Zuckerberg auf den Rückschlag reagieren wird, bleibt abzuwarten.

<<< Whatsapp testet derzeit ein neues Feature, auf das Nutzer gewartet haben. Mehr Infos dazu liest du hier. >>> (nk)

 
 

EURE FAVORITEN