Whatsapp: Große Sicherheitslücke! Handynummer bei Google sichtbar – Hier siehst du, ob du auch betroffen bist

Bei Whatsapp gibt es eine Sicherheitslücke, die zu Problemen führen kann. (Symbolbild)
Bei Whatsapp gibt es eine Sicherheitslücke, die zu Problemen führen kann. (Symbolbild)
Foto: imago images

Whatsapp-Nutzer aufgepasst! Ein Cyber-Experte schlägt wegen einer Sicherheitslücke Alarm – die angeblichen Folgen haben es in sich.

Wenn du als Whatsapp-Nutzer von der Sicherheitslücke betroffen bist, haben Hacker offenbar leichtes Spiel. Wir zeigen dir, wie du dich vor dem Leck bei Whatsapp schützt und was dahintersteckt.

Laut dem Experten könnte durch die Lücke bei Whatsapp deine Telefonnummer und dein Foto bei Google auftauchen.

Whatsapp: Riesen-Sicherheitslücke beim Messenger - so schützt du dich

Bei Whatsapp wurden in der Vergangenheit schon häufiger Sicherheitslücken entdeckt. Dabei geht es um sensible Daten, die der Messenger-Dienst verarbeitet.

+++ Whatsapp: Änderung! DAS soll die Verwendung jetzt einfacher machen +++

Mehr als zwei Milliarden Menschen nutzen die App jeden Monat. Whatsapp ist hierzulande der am meisten verwendete mobile Messenger.

Laut Medienberichten hat der Cyber-Cecurity Experte Athul Jayaram nun eine Sicherheitslücke entdeckt. Handynummern könnten durch das Nutzen einer bestimmten App-Funktion an Google weitergegeben werden.

Handynummern bei Google zu finden

Um das zu vermeiden sollte die Einstellung „Click-to-Chat“ in der App vermieden werden. Diese Funktion sei laut „Computerbild“ vor allem für Unternehmen nützlich. Denn über einen erstellten QR-Code lässt sich ganz leicht ein Chat beginnen. Ohne dafür die Telefonnummer gespeichert zu haben.

---------------

Mehr zu Whatsapp:

Weitere Themen:

-----------------

Jeder Nutzer kann sich diesen persönlich Chat-Link erstellten, das ist auch offenbar das Problem. Denn über den Link wird die Handynummer auffindbar und das geschieht unwiderruflich, so Jayaram.

Der Name des Nutzers sei zwar nicht hinterlegt, dafür könnten Unbekannte das Profilbild einsehen.

Hacker hätten so leichtes Spiel. Könnten Telefonnummern abgreifen, die sensiblen Daten des Nutzer missbrauchen oder sogar Spam-Attacken verüben.

--------------------------------

Das ist Whatsapp:

  • Der Instant-Messaging-Dienst Whatsapp wurde 2009 gegründet
  • Das Unternehmen hat seinen Sitz in Mountain View, Kalifornien (USA)
  • User können darüber Nachrichten in Text-, Sprach-, Bild- und Videoform verschicken sowie Dateien austauschen
  • Bis Anfang 2016 war der Dienst kostenpflichtig, nun ist er gratis
  • Seit 2014 ist es Teil der Facebook Inc.
  • Das Programm verzeichnet Millionen von Downloads
  • Immer wieder gibt es Diskussionen: Ist Whatsapp sicher?

--------------------------------

Ist deine Nummer auch schon in der Suchmaschine?

Aber wie gelangen die Handynummern über den Link nach Google? Die Telefonnummern sind Klartext in der URL des Links hinterlegt, dieser ist nicht gegen Suchmaschinen abgesichert. Die Entwickler haben diesen Klartext nicht verschlüsselt!

+++Coronavirus: Ausgerechnet ER macht das Tönnies-Management für den Ausbruch verantwortlich - „Das hätte den Menschen Leid erspart...“+++

Ob deine Handynummer bereits bei Google zu finden ist, kannst du ganz leicht raus finden! Dafür musst du in die Suchanfrage „site:wa.me“Handynummer““ eingeben. Die Telefonnummer sollte mit der passenden Landesvorwahl eingetragen werden, also „+49“ (für Deutschland) anstatt der „0“.

Inzwischen hat sich etwas getan

Am Dienstag meldet Athul Jaymara auf Twitter, dass sich bei Whatsapp wohl etwas getan hat. Die Nummern werden bei Google offenbar nicht mehr angezeigt.

Eine offizielle Bestätigung gäbe es laut des Experten von den Entwicklern nicht.

Andere Sicherheitslücke bei Whatsapp

Erst kürzlich warnte der Messenger-Dienst vor einer anderen Sicherheitslücke. Was du bei Whatsapp dabei beachten musst, liest du hier >>> (mia)

 
 

EURE FAVORITEN