Veröffentlicht inVermischtes

Whatsapp: Diese Einstellung solltest du sofort ändern – sonst bereust du es noch

Whatsapp: Diese Einstellung solltest du sofort ändern – sonst bereust du es noch

WhatsApp: Diese Fehler solltest Du niemals machen

Deine privaten Chats auf Whatsapp sind nicht immer so geheim, wie du vielleicht denkst.

Einen Weg, um deine Daten besser zu schützen, findest du in den Einstellungen von Whatsapp. Dort gibt es eine wichtige Funktion, die du dir unbedingt ansehen solltest.

Whatsapp: Ändere deine Einstellungen – für mehr Sicherheit

Manchmal geht es in Whatsapp-Chats ziemlich heiß her. Und nicht alles was man unter Freunden und Kollegen über den Messenger bespricht, ist für alle Augen und Ohren bestimmt. Doch wie heißt es so schön? Das Internet vergisst nie.

—————————-

Das ist Whatsapp:

  • der beliebteste Instant-Messenger der Welt
  • Installation läuft über den App Store (iPhone) oder Google Play (Android)
  • Wer keine Lust mehr hat, Emojis zu verschicken, der kann auch Sticker oder Gifs an die Freunde senden
  • In den Einstellungen kannst du einen regelmäßigen Termin für ein Backup festlegen – so sind deine Daten immer gesichert
  • gehört zum Meta-Imperium von Mark Zuckerberg

—————————-

Fast: Denn mit einer bestimmten Funktion kann man private Nachrichten einfach so verschwinden lassen. Sie heißt „Selbstlöschende Nachrichten“ und befindet sich unter den Datenschutzeinstellungen. Mit diesem Feature verschwinden Nachrichten aus ausgewählten Chats nach einiger Zeit.

+++ Telekom und O2: Riesige Störung – mehrere Bundesländer sind betroffen +++

Whatsapp: Feature verringert „digitalen Fußabdruck“ – doch es ist nicht narrensicher

Wer will kann nun also private Nachrichten nach 24 Stunden, sieben oder 90 Tagen löschen lassen. Whatsapp sagt gegenüber „The Sun“: „Zu entscheiden, wie lange eine Nachricht verbliebt, sollte in deinen Händen liegen.“

—————————-

Mehr Nachrichten zu Whatsapp:

—————————-

+++ Apple: Iphone-Nutzer aufgepasst! DIESES Update solltest du besser nicht durchführen +++

Damit soll auch der „digitale Fußabdruck“, also unsere Spur an Daten im Internet, verringert werden. Doch Vorsicht: Auch die selbstlöschenden Nachrichten schützen nicht zu 100 Prozent. Ist einer Nachricht erst einmal abgeschickt, ist sie außer deiner Kontrolle – auch trotz des neuen Features. (ts)