Whatsapp: Achtung! Wenn du DAS machst, kann es richtig gefährlich werden

Das ist WhatsApp

Wir werfen einen Blick auf den beliebtesten Instant-Messenger Deutschlands: WhatsApp.

Beschreibung anzeigen

Gefährliche Sicherheitslücke bei Whatsapp! Davon betroffen sind unzählige Nutzer, die den beliebtesten Messenger der Welt nicht nur über ihr Smartphone nutzen.

So wurde bei Whatsapp ein Problem in der Schnittstelle zwischen Desktop-Version und Smartphone-App gefunden. Betroffene sollten schleunigst handeln!

Sicherheitslücke bei Whatsapp: Hacker haben Zugriff auf DIESE Daten

Die Schwachstelle in der Kommunikation zwischen Desktop- und App-Version können Hackern über manipulierte Whatsapp-Nachrichten Zugriff auf unzählige Daten bekommen, die auf dem Rechner gespeichert sind.

+++ Whatsapp erwägt DIESE krasse Änderung +++

Die Gefahr gilt für alle Whatsapp-Desktop-Versionen vor der Programm-Version 0.3.9309, wenn das Programm mit Whatsapp auf dem iPhone vor Version 2.20.10 verbunden ist.

Whatsapp-Mutter Facebook informierte seine Kunden in einem Sicherheitshinweis über das Problem: „Eine Sicherheitsanfälligkeit in WhatsApp Desktop in Verbindung mit WhatsApp für das iPhone ermöglicht Cross-Site-Scripting und lokales Lesen von Dateien. Um die Sicherheitsanfälligkeit auszunutzen, muss das Opfer in einer speziell gestalteten Textnachricht auf eine Linkvorschau klicken.“

Das musst du jetzt tun

Nach Angaben des Konzerns ist die Sicherheitslücke bei Whatsapp in der Zwischenzeit geschlossen worden.

+++ Coronavirus in Deutschland: Deutsche Rückkehrer in Berlin angekommen ++ Erschreckende Erkenntnis ++ Zahl der Opfer steigt an +++

Allerdings müssen Nutzer ihre älteren Anwendungen möglichst schnell aktualisieren. Und zwar sowohl auf Windows- oder Mac-Rechnern, als auch auf ihren Apple-Smartphones.

Das nötige Update findest du hier auf der Internetseite des Messengers.

Entwarnung für Web-Version-Nutzer

Gute Nachricht für alle, die Whatsapp auf dem Rechner nicht installiert haben: Die Browser-Version war nach bisherigen Erkenntnissen nicht von der Sicherheitslücke betroffen

+++ Sturm „Sabine“ in Deutschland: Drama an Krankenhaus – zwei Menschen in Lebensgefahr +++

Wenn du dich bisher über einen QR-Code bei Web.whatsapp.com verbunden hast, sollen deine Daten zu jeder Zeit sicher gewesen sein. Nachteil der Browser-Version: Nicht alle Whatsapp-Funktionen stehen aufgrund verschiedener Einschränken zur Verfügung. (ak mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN