Whatsapp: Knallhart! Wenn du das nicht befolgst, dann kann dein Account einfach gelöscht werden

Das ist WhatsApp

Das ist WhatsApp

Wir werfen einen Blick auf den beliebtesten Instant-Messenger Deutschlands: WhatsApp.

Beschreibung anzeigen

Knallharte Frist für Whatsapp-User! Wenn du diese eine Sache nicht beachtest, dann könnte dein Account gelöscht werden.

Der Messengerdienst Whatsapp hatte in den vergangenen Wochen mehr oder weniger um seine Kunden zu kämpfen. Denn nach Bekanntwerden der neuen Datenschutzrichtlinie hagelte es ordentlich Kritik. Viele User kehrten Whatsapp den Rücken. und wandten sich anderen Messengern wie Signal, Telegram oder Threema zu.

Whatsapp: Knallhart! Wenn du das nicht befolgst, wird dein Account gelöscht

Whatsapp hatte zwar klargestellt, dass der Messengerdienst keine privaten Daten mit seinem Mutterkonzern Facebook teilen würde, doch Whatsapp-Kunden sollten nun einige wichtige Dinge beachten.

+++ Aldi: Zig britische Kunden wollen Angebot kaufen – Online-Shop bricht zusammen+++

User müssen wissen, dass sie den neuen Bestimmungen zustimmen müssen. Tun sie das nicht, dann könnte ihr Account gelöscht werden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Whatsapp: Neue Richtlinien – was Schritt für Schritt passiert, wenn du nicht zustimmst

Whatsapp und Facebook: Achtung, wenn du diesen Code erhältst, solltest du sofort handeln

Whatsapp blockiert deinen Speicher? Mit diesem einfachen Trick läuft dein Handy wieder flüssig

-------------------------------------

Deadline ist der 15. Mai. Wer bis dahin den neuen Bestimmungen nicht zustimmt, den setzt Whatsapp auf "inaktiv". Du kannst dann weder Nachrichten empfangen noch senden.

120 Tage später wird der Account gelöscht

Und dann könnte 120 Tage später der Account einfach gelöscht werden - damit wären auch alle über Jahre angesammelten Chats weg, berichtet der britische Sender BBC.

-----------------------------

Das ist Whatsapp:

  • Instant-Messsaging-Dienst wurde 2009 in Santa Clara, USA, von Jan Koum und Brian Acton gegründet
  • 2014 kaufte Facebook Inc. Whatsapp für 19 Milliarden US-Dollar auf
  • Anwendung gibt es für alle gängigen Betriebssysteme: Android. iOS, Windows Phone und Windows 10 Mobile
  • Betatesting von Whatsapp Business startete in Deutschland am 25. Januar 2018
  • Whatsapp Payments steht zur Zeit nur Nutzern in Indien zur Verfügung, soll aber bald auch in andere Länder kommen

--------------------------------

Whatsapp hat mittlerweile damit begonnen, die User auf einem direktem Weg über Änderungen zu informieren. Über den Status werden nun wichtige Informationen zusätzlich zu den anderen Mitteilungswegen geteilt.

>>> Whatsapp kassiert Sturm der Entrüstung – demnächst wird DAS auf deinem Handy aufploppen

Der Vorteil: Nutzer werden schneller darüber auf dem Laufenden gehalten, wenn es bei Whatsapp Änderungen gibt.

Deutsche Post: Änderung ab März

Eine Änderung gab es auch bei der Deutschen Post, denn Kunden können ab März eine ganz besondere Briefmarke kaufen. Hier erfährst du mehr >>> (fb)