Wetter: Achtung, Sturm rollt auf Deutschland zu – Meteorologe warnt! „Wirklich sehr, sehr gefährlich“

Wetter: Wie entsteht ein Sturmtief?

Wetter: Wie entsteht ein Sturmtief?

Beschreibung anzeigen

Vorsicht, Orkanböen im Anmarsch! Aktuell zeigt sich das Wetter in Deutschland nicht von seiner schönen Seite.

Am Mittwoch und Donnerstag wird es sogar sehr ungemütlich. Ein Experte warnt nun, dass das Wetter in Deutschland einige Orkanböen mit sich bringen kann. Man sollte also besonders am Donnerstag vorsichtig sein. „Da ist heute ordentlich Zunder beim Wetter“, sagt der Meteorologe vorher. Betroffen sind weite Teile Deutschlands.

Wetter: Achtung, Sturm rollt auf Deutschland zu

Der Mittwochmorgen wird in einigen Gebieten Deutschlands allerdings noch „sehr entspannt“, so Meteorologe Dominik Jung von „Wetter.net“. Doch von Nordwesten ziehen schon die ersten Schauer mit Blitz und Donner auf. Sonst bleibt es trocken. Im Norden und Westen gibt es auch am Abend Schauer und mancherorts auch Gewitter. Die Temperaturen sind dennoch hoch. Teilweise werden über den Tag sogar bis zu 25 Grad erreicht.

---------------

So entsteht eine Wettervorhersage:

  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden.
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All.
  • Meteorologen können so das Geschehen rund um die Erde beobachten.
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe.
  • So sammeln sich pro Stunde etwa 25.000 Meldungen an.
  • Diese werden ausgewertet und übermittelt - so bleiben Wetterprognosen auf dem aktuellen Stand.

---------------

Schon am Mittwochvormittag wird es aber auch sehr windig. „Im Nordwesten 70 bis teilweise 90 Kilometer pro Stunde in Böen“, so Dominik Jung. Auch Im Nordosten kommt es zu ersten Böen mit bis zu 60 Kmh. Windig bis stürmisch bleibt es dann im Norden und Westen Deutschlands.

Wetter: „Kann es richtig ruppig werden“

Der Donnerstag startet ebenfalls warm. Doch im Tagesverlauf steigen die Temperaturen nicht weiter und zum Abend „wird es dann deutlich kühler“, so Jung. Die Temperaturen erreichen nur noch 14 bis 18 Grad. Dazu bringt das Wetter am Donnerstag mehr Regen mit sich.

---------------

Weitere News:

Facebook-Hammer! Schon nächste Woche wird es eine Sache nicht mehr so geben, wie du sie kennst

Hund: Frau rettet ausgesetztes Tier – der Halter eskaliert anschließend völlig

dm: Wird die 2G-Regel eingeführt? Drogeriekette macht eine deutliche Ansage

---------------

Am Donnerstag wird es aber nochmal windiger. In der zweiten Nachthälfte von Mittwoch auf Donnerstag „kann es richtig ruppig werden“. 100 bis 110 Kilometer pro Stunde sind möglich. Es kann zu orkanartigen Böen kommen. „Der Sturm kommt und er bleibt auch ziemlich lange“, berichtet der Wetter-Experte. Er bleibe schon ein paar Stunden. Am Donnerstag solle man beim Weg zur Arbeit mit Verzögerungen rechnen. Jung warnt davor, in Parks oder dem Wald unterwegs zu sein: „Das kann morgen wirklich sehr, sehr gefährlich sein.“ Im Tagesverlauf ist mit Böen in den weiten Teilen Deutschlands zu rechnen. (gb)