Wetter in Deutschland: Experte macht verwirrende Prognose – „Verschieberitis“

Wetter: Wie entsteht ein Sturmtief?

Wetter: Wie entsteht ein Sturmtief?
Beschreibung anzeigen

Pünktlich zum Osterwochenende zeigt sich das Wetter in Deutschland eher von seiner schlechten Seite.

Nach viel Sonne und angenehmen Temperaturen zu Beginn der Woche, nahmen diese am Karfreitag vielerorts deutlich ab. Doch wie soll das Wetter in Deutschland in den kommenden Tagen werden?

Wetter in Deutschland: SO sieht es am Osterwochenende aus

Bereits zu Beginn der Woche sagte Diplom-Meteorologe Dominik Jung gegenüber „wetter.net“, dass das Wetter in Deutschland an Ostern einige „Überraschungen“ bereithalte. Diese Überraschung war am Karfreitag bereits zu spüren – positiv war das aber eher weniger. Oft knackten die Temperaturen nicht die 13 Grad.

---------------

So entsteht eine Wettervorhersage

  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden.
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All.
  • Meteorologen können so das Geschehen rund um die Erde beobachten.
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe.
  • So sammeln sich pro Stunde etwa 25.000 Meldungen an.
  • Diese werden ausgewertet und übermittelt - so bleiben Wetterprognosen auf dem aktuellen Stand.

---------------

Immerhin scheint es, dass das Wetter am Osterwochenende keinen Schnee nach Deutschland bringt. Am Samstag liegen die Höchstwerte zwischen 5 und 13 Grad. Größtenteils soll es immerhin trocken bleiben. Der Norden und Südwesten bekommen mehr Sonnenschein.

Wetter in Deutschland: Ostersonntag und Montag

Am Sonntag soll es in Deutschland zwischen sieben und zwölf Grad warm werden. Besonders viel Sonne gibt es im Süden. Während in der Mitte Deutschlands mehr Wolken unterwegs sind, bekommt der Norden teilweise sogar ein bisschen Regen ab.

---------------

Weitere News:

Urlaub auf Mallorca: Frau aus NRW fliegt auf Insel – vor Abreise muss sie sich DAS anhören „Angegiftet“

Rossmann wirft Produkt aus Sortiment – Kundin enttäuscht

Kapitol in Washington: Auto fährt Polizisten vor Gebäude an – Fahrer erschossen

---------------

Am Ostermontag wird das Wetter in Deutschland aber noch schlechter. Von Nordwesten kommen dicke Wolken und bringen Graupelgewitter sowie Schneeschauer mit. Sie breiten sich nach Südosten aus. Bei starkem bis stürmischen Wind und kommt nur der Süden auf 14 Grad.

Wetter in Deutschland: Schnee und Kälte in der nächsten Woche?

Für die nächste Woche wurde oftmals Kälte und auch eventuell Schnee vorausgesagt. Aber Dominik Jung bei „wetter.net“ setzt hinter diese Prognose ein „dickes Fragezeichen“. Denn die Prognose des europäischen Wettermodells prognostiziert höhere Temperaturen. Es habe sich eine „Verschieberitis“ breit gemacht. Die niedrigen Temperaturen wurden immer wieder nach hinten verschoben.

Seine Prognose für das Osterwochenende sieht wie folgt aus: „Meine persönliche Prognose: Es bleibt wahrscheinlich bis Ostersonntag überwiegend freundlich und trocken. Nur die Temperaturen gehen ab Karfreitag wahrscheinlich etwas zurück. Aber die Sonne bleibt wahrscheinlich bis zum Ostersonntag und vermutlich auch bis zum Ostermontag.“ (gb)