Wetter: Frühlings-Hoch vor dem Aus? Diese Prognose macht wenig Lust

Der Frühling steht vor der Tür. Gilt das auch für die Temperaturen?
Der Frühling steht vor der Tür. Gilt das auch für die Temperaturen?
Foto: IMAGO / Christian Spicker

Temperaturschwankungen von über 20 Grad innerhalb einer Woche! Nachdem sich einige Teile Deutschland noch in der letzten Woche durch Schneemassen kämpfen mussten, sorgen nun Sonnenstrahlen für erste Frühlingsgefühle.

Doch auf welches Wetter können wir uns in den nächsten Tagen einstellen? Meteorologen haben eine Prognose.

Wetter: Steht ein neuer Umschwung bevor?

Noch vor wenigen Tagen legte der Wintereinbruch einige Regionen in Deutschland komplett still. Zweistellige Minusgrade und hohe Schneedecken sorgten an manchen Stellen für Aufsehen. Doch vor wenigen Tagen hat sich die Wetterlage drastisch geändert.

---------------------------

So entsteht eine Wettervorhersage

  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden.
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All.
  • Meteorologen können so das Geschehen rund um die Erde beobachten.
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe.
  • So sammeln sich pro Stunde etwa 25.000 Meldungen an.
  • Diese werden ausgewertet und übermittelt - so bleiben Wetterprognosen auf dem aktuellen Stand.

---------------------------

Am Wochenende verfrachteten die Frühlingstemperaturen die Winterstiefel zurück in den Kleiderschrank. Während die Sonne an den Nordrändern des westlichen Mittelgebirges für Temperaturen um knappe 20 Grad sorgte, trieben die Temperaturen am Sonntag die Frühlingsgefühle noch weiter nach oben.

+++ Tchibo: Kundin sieht Produkt und ist total irritiert +++

Doch worauf können sich die Deutschen in den nächsten Tagen und Wochen einstellen. Es scheint zumindest, als hätte der Frühling nun vollständig Einzug gehalten. Lediglich die Temperaturen an der Nord- und Ostseeküste erinnern an die Kälte der vergangenen Wochen. Wetterexperten warnen jedoch davor Schal und Mütze noch nicht zu verstauen.

Der März macht was er will

Der meteorologische Frühlingsbeginn war die vergangenen Jahre unbeständig. 2019 begann der Monat mit milden Temperaturen, heftigen Regenfällen und sogar einem Tornado. Im März letzten Jahres hingegen lagen die Temperaturen bei über 20 Grad.

Zu Beginn des März 2021 könnte ein Sturmhoch über Skandinavien und ein Tief über dem Mittelmeer für eine eisige Ostströmung durch unsere Gebiete sorgen und die eisigen Temperaturen im März zurückbringen. Bis dahin heißt es also: Sonne und Energie tanken.

---------------------------------

Weitere Nachrichten:

„Tatort“ in Dortmund (ARD): Nichts für schwache Nerven – diese Szenen sind extrem brutal

Rewe: Kunde will sich Toast mit Hähnchenbrust machen – als er die Packung öffnet, wird es ekelig

Hund entstellt auf der Straße aufgelesen – Besitzerin gibt ihm dann ausgerechnet diesen fiesen Namen

-------------------------------

Der kalendarische Frühling startet in diesem Jahr übrigens am 20. März. Laut „Wetter.de“ erwarten Meteorologen bis dahin wieder einen Anstieg der Temperaturen, sodass wir die kalten Monate endgültig hinter uns lassen können. (neb)

 
 

EURE FAVORITEN