Wetter: Weicht der Schnee bald dem Frühling? Meteorologin mit ernüchternder Prognose

Schnee mitten im April. Da macht das Wetter halt, was es will. (Symbolbild)
Schnee mitten im April. Da macht das Wetter halt, was es will. (Symbolbild)
Foto: imago images

Solch ein Wetter haben wir uns doch eher zu Weihnachten gewünscht als nach Ostern! Schnee in Deutschland - auch in tiefen Lagen. Brrrr! Und die schlechte Nachricht: Das soll auch erstmal so bitterkalt bleiben.

Tief Ulli hat das Wetter in Deutschland voll im Griff. Doch uns bleibt keine Zeit zum Verschnaufen. Denn Tief Vincent steht schon in den Startlöchern. Darüber berichtet die Meteorologin Veronika Krieger bei weather.com.

Wetter in Deutschland: Tief Vincent bringt erneut Eiseskälte

Zunächst sollen die Temperaturen am Donnerstag zwar wieder etwas steigen, nachdem der Mittwoch noch einmal kräftig Schnee brachte. „Doch schon am Wochenende bringt Tief Vincent Regen und kühlere Temperaturen“, so Krieger. Das Tiefdruckgebiet zieht von Island nach Skandinavien, pumpt dabei aber trotzdem kalte Luft in die Bundesrepublik. „Der Kaltluftvorstoß ist allerdings nicht so stark wie bei Tief Ulli“, so Krieger.

+++Wetter: Kältepeitsche flutet Deutschland! Experte warnt vor Temperaturen im freien Fall+++

Frühlingstemperaturen können wir uns also bis Mitte April etwa getrost abschminken. In den nächsten Tagen soll es „anhaltend regnen“. In den Mittelgebirgen und in den Alpen soll es auch weiterhin schneien.

---------------

So entsteht eine Wettervorhersage

  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden.
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All.
  • Meteorologen können so das Geschehen rund um die Erde beobachten.
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe.
  • So sammeln sich pro Stunde etwa 25.000 Meldungen an.
  • Diese werden ausgewertet und übermittelt - so bleiben Wetterprognosen auf dem aktuellen Stand.

---------------

Am Samstag sind die Temperaturen im Süden zwar noch zweistellig, im Norden gibt es höchstens 8 Grad. Am Sonntag soll sich laut weather.com die Luftmassengrenze aber verschieben, was für kühle Luft bis in die nächste Woche reichen dürfte.

+++Wetter: Ein halbes Jahr lang Sommer? Experten mit krasser Prognose+++

Wir müssen uns also beim Aprilwetter in diesem Jahr auf kalte Polarluft einstellen und nochmal warm anziehen. Der Winter scheint auch im Frühling noch mitmischen zu wollen. (js)