Urlaub an der Nordsee: So bereitet sich Sylt auf den Tourismus vor

Urlaub an der Nordsee: Sylt bereitet sich auf den Tourismus vor. (Symbolbild)
Urlaub an der Nordsee: Sylt bereitet sich auf den Tourismus vor. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Panthermedia

Nach dem außergewöhnlichen Corona-Jahr mit diversen Reiseeinschränkungen stellt sich nun die Frage: Wie funktioniert der Sommerurlaub 2021? Wenn er denn überhaupt stattfinden kann.

Sylt hatte im vergangenen Jahr zwar - genauso wie sämtliche andere Reiseorte weltweit - mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie zu kämpfen, zugleich erlebte die Nordsee-Insel aber auch einen regelrechten Touristenansturm. Damit der Urlaub an der Nordsee auch in diesem Jahr klappen kann, bereitet sich Sylt bereits auf den Tourismus vor. Wie? Unser Partnerportal MOIN.DE berichtet.

Urlaub an der Nordsee: Wie sich Sylt auf den Tourismus vorbereitet

Die Entwicklung der Corona-Pandemie kann keiner so richtig vorhersehen. Umso wichtiger dürfte es sein, entsprechende Maßnahmen zu treffen, damit wir im Sommer in den Urlaub fahren können.

Sylt steckt derzeit viel Arbeit in ein Reisekonzept. So sollen alle Reisende, die ihren Urlaub auf der Nordsee-Insel verbringen wollen, einen negativen Corona-Test vorweisen müssen. Dieser darf nicht älter als 48 Stunden sein, was die Unterschrift des Gastgebers bestätigen solle.

-----------------------------

Mehr News:

Kaufland: Kunde schlägt Prospekt aus Nachbarstadt auf – prompt versteht er die Welt nicht mehr

McDonald's: „Habt ihr das ein einziges Mal selbst gegessen?“ – Kunde kann DAS nicht unfallfrei essen

Tui: Bittere Bilanz – DIESE Zahlen zeigen, wie hart Corona den Konzern wirklich getroffen hat

Deutsche Post mit wichtiger Bitte an Kunden – DAS solltest du momentan auf keinen Fall verschicken!

-----------------------------

Zudem soll mithilfe der „Luca App“ die notwendige Kontaktnachverfolgung geregelt werden. Und es werde gerade eine Strategie entwickelt, die einer potentiellen Virusausbreitung entgegenwirken soll.

Aufwendige Maßnahme für Mitarbeiter denkbar

Dazu gehört natürlich auch, dass potentiell infizierte Mitarbeiter auf Sylt das Virus nicht weiter verbreiten. Welche aufwendige Maßnahme auf sie zukommen könnte, kannst du hier bei MOIN.DE nachlesen. (nk)