Veröffentlicht inVermischtes

Urlaub an der Nordsee: Was Touristen hier treiben, macht Menschen stinksauer

Nordsee: Diese 5 Strände musst du gesehen haben

Nordsee: Diese 5 Strände musst du gesehen haben

Bei einem Urlaub an der Nordsee kann man viel unternehmen oder sich auch einfach am Strand ausruhen.

Was jetzt allerdings Touristen bei ihrem Urlaub an der Nordsee gemacht haben, treibt viele Menschen zur Weißglut, wie unser Partner-Portal „MOIN.de“ berichtet.

Urlaub an der Nordsee: Was Touristen hier treiben, macht Menschen stinksauer

Auf der Nordsee-Insel Langeoog war eine Frau am Strand spazieren und musste anschließend schockierend feststellen, dass Touristen „bis auf drei Meter an eine junge Robbe herantreten, nur um ein tolles Foto mit dem Handy zu schießen“, berichtet sie auf Facebook.


Das ist die Nordsee:

  • die Nordsee ist ein Randmeer des Atlantischen Ozeans
  • die Nordsee ist ein wichtiger Handelsweg und dient als Weg Mittel- und Nordeuropas zu den Weltmärkten
  • die Fläche beträgt 570.000 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 700 Meter tief

Leider vermehren sich immer wieder solche Aktionen von Urlaubern, obwohl sie das besser sein lassen sollten. Zwischen 100 bis 300 Metern sollte man Abstand zu den Heulern halten, heißt es in dem Bericht von „MOIN.de“.

Urlaub an der Nordsee: Diese Regeln musst du in Langeoog beachten

Und die Frau weiter: „Kurz danach kamen zwei Hundebesitzer mit nicht angeleinten Hunden und gingen in die Robben-Richtung. Für alle, die sich angesprochen fühlen: Bitte haltet Euch doch an die Regeln!“

+++ Urlaub auf Mallorca: Touristen jubeln über DIESE Nachricht – „Halleluja, weg mit dem Mist!“ +++

Die Tiere kann man in Ruhe beobachten, allerdings sollte man auch Abstand halten und unter gar keinen Umständen berühren oder gar füttern. Wer Jungtieren zu nahe kommt, läuft Gefahr, dass die Mutter diese verstößt.


Noch mehr News zu Urlaub an der Nordsee:


Was die Frau noch zu sagen hatte und welche Regeln auf der Nordsee-Insel Langeoog in dem Fall herrschen, kannst du bei unserem Partner-Portal „MOIN.de“ nachlesen.