Urlaub auf Mallorca: Schlimme Zahlen! Neuansteckungen explodieren

Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel

Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel

Beschreibung anzeigen

Es sieht zunehmend schlechter aus mit dem Urlaub auf Mallorca. Denn die Balearen-Insel hat es nun mit wirklich schlechten Zahlen zu tun. Die Corona-Neuansteckungen explodieren regelrecht.

Die Landesregierung auf Mallorca hat aufgrund der starken Ausbreitung der Delta-Variante erneut heftige Maßnahmen ergriffen, um das Virus unter Kontrolle zu kriegen.

Urlaub auf Mallorca: Corona-Zahlen schießen schnell nach oben

Allein von Donnerstag auf Freitag hat es auf den Balearen fast 1000 neue Covid-Fälle gegeben - viele davon auf Mallorca. Die 7-Tage-Inzidenz auf der Urlaubs-Insel lag am Freitag bei 271,4. Inzwischen sind 85 Prozent alle Infektionen auf die Delta-Variante zurückzuführen. Deshalb wurde das Krisen-Komitee im Landes- und Universitätskrankenhaus Son Espases erneut einberufen.

----------------------------

Das ist die Baleareninsel Mallorca:

  • Mallorca ist eine Insel im westlichen Mittelmeer, gehört zu Spanien
  • ist etwa 170 Kilometer vom Festland entfernt
  • Einwohner rund 923.000 Menschen (Stand 2020)
  • Hauptstadt der Insel heißt Palma, dort spricht man auch Katalanisch
  • größte Insel, die zu Spanien gehört

----------------------------

Wie die „Mallorca Zeitung“ berichtet, wurden alle nicht lebensnotwendigen Operationen abgesagt, die eine stationäre Behandlung erfordern. Zudem sind die Ärzte angewiesen, genese Patienten möglichst schnell aus dem Krankenhaus zu entlassen, damit Zimmer frei werden. Weiter wurden die Besuchszeiten gekürzt. Die Situation in den anderen öffentlichen Krankenhäusern der Balearen ist ähnlich.

Auch bei der Kontaktverfolgung kommt man kaum noch hinter - trotz Unterstützung durch Soldaten. Noch schlimmer sieht es bei der Kontrolle der Quarantäneauflagen aus. Die Leiterin der im Gewerbegebiet Can Valero errichteten Covid-Zentrale, Patricia Roa, hatte schon Mitte der Woche „einige Verzögerungen“ in der Nachverfolgung zugegeben.

Um eine weitere Verschlimmerung der Corona-Situation aufzuhalten, hat die Gesundheitsbehörde IB-Salut ihre Mitarbeiter in der Krankenversorgung dazu aufgefordert, ihren Sommerurlaub zu verschieben. Die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung soll jederzeit gesichert und garantiert werden, heißt es dazu. Daher habe es Priorität, in Gesundheitszentren und Krankenhäusern über die „größtmögliche Anzahl an Mitarbeitern“ zu verfügen, zitiert die „Mallorca Zeitung“.

----------------------------

Mehr News:

Urlaub auf Mallorca: Frau geht nach Rückkehr in Deutschland feiern – das hat für andere harte Konsequenzen

Urlaub auf Mallorca: Abiturienten müssen in Quarantäne-Hotel – was dort passiert, macht fassungslos

Urlaub in der Türkei: Touristen machen Schlimmes am Strand – „Nicht nur abartig, sondern auch dämlich“

Urlaub an der Ostsee: Einheimische geht Touristen mit harten Worten an – „Beschämendes Bild“

----------------------------

Urlaub auf Mallorca: Situation in Spanien schlecht

Zwar ist Mallorca besonders hart von dem erneuten Corona-Anstieg betroffen. Doch ist die Lage insgesamt alarmierend. Die 7-Tage-Inzidenz auf den Balearen liegt bei 290,4 Neuansteckungen. Seit Juli kämpft Spanien wieder mit stark ansteigenden Corona-Zahlen. Die 7-Tage-Inzidenz lag am Sonntag (18. Juli) landesweit bei 348,7. Die Tourismusbranche hat sich daher bereits pessimistisch über die laufende Sommersaison geäußert.

Zur Eindämmung der Pandemie haben einige Regionen wieder nächtliche Ausgangssperren in einzelnen Kommunen von 1.00 bis 6.00 Uhr eingeführt - so Katalonien sowie Valencia und Kantabrien. Seit dem 11. Juli gilt Spanien wieder als Risikogebiet. (nk mit dpa)

Urlaub auf Malta: Tui-Mitarbeiter lässt Geimpfte nicht ins Flugzeug – DAS ist der Grund

Eigentlich sollte das Reisen für Geimpfte einfacher werden, doch ein Paar aus Großbritannien durfte trotz Impfung mit Tui nicht nach Malta fliegen. >>>Hier erfährst du den Grund.