Veröffentlicht inVermischtes

Urlaub in Italien: Große Probleme! Dürre, Hitze und Waldbrände mit Auswirkungen für Touristen

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Von Jahr zu Jahr stechen mehr Touristen in See. Kreuzfahrten werden weltweit immer beliebter. Auch immer mehr Deutsche machen Urlaub auf hoher See.

Achtung: Für einige Menschen könnte der Urlaub in Italien zur absoluten Hitze-Hölle werden!

In Italien brennt es regelrecht vom Himmel. Seit Wochen müssen Einheimische mit extremen Hitzewellen leben. Die Regierung hat inzwischen sogar den Notstand ausgerufen. Das hat auch Auswirkungen für Urlauber.

Urlaub in Italien: Regierung ruft wegen Dauer-Hitze Notstand aus

In Deutschland soll es Mitte nächster Woche bis zu 40 Grad heiß werden (hier mehr dazu). Ein Extrem-Zustand, der in Italien schon seit mehreren Wochen herrscht. Die Regierung hat nun sogar für fünf Regionen den Notstand ausgerufen: Emilia-Romagna, Friaul-Julisch Venetien, Lombardei, Piemont und Venetien. Der Notstand soll das komplette Jahr über andauern.

Betroffen sind die Gebiete um den Fluss Po – dort herrscht die schwerste Dürre seit 70 Jahren. Der Pegelstand liegt unter dem Meeresspiegel, was verheerende Folgen für die Landwirtschaft hat. Der Bauernverband rechnet laut „Bayrischem Rundfunk“ (BR) damit, dass 40 Prozent der Früchte- und Gemüseproduktion dahin sind. Bei Getreide, Reis, Mais und Soja sehen die Bauern noch mehr schwarz – über 50 Prozent Ernteausfall wird erwartet.

Doch von den Folgen sind nicht nur die Einheimischen betroffen. Auch Touristen müssen mit Auswirkungen in ihrem Urlaub in Italien rechnen.

Urlaub in Italien: DAS sollten Urlauber wissen

Ein beliebtes Ziel vieler Deutscher ist der Gardasee. Der Wasserstand dort soll aktuell etwa einen halben Meter niedriger als im Vorjahr sein. Das Baden sei zwar noch möglich – dennoch wird geraten, sich vor einem Sprung ins Wasser über die Tiefe in dem See an der Stelle schlau zu machen.

Zudem gilt der allgemeine Rat: Ältere Menschen, Kinder und Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen sollten der prallen Sonne möglichst entfliehen, Schatten aufsuchen und viel trinken. Sonnencreme lieber zu viel als zu wenig auftragen, sonst ist die Haut schnell verbrannt.

Urlaub in Italien: Waldbrände häufen sich – DIESE Stornierungs-Möglichkeiten hast du

Die Kombination aus Hitze und Dürre hat in zahlreichen Regionen auch schon zu Waldbränden geführt. Auch in der Hauptstadt Rom kam es in einem Park im Nordwesten der Stadt zu einem Großbrand.

Sollten Urlauber in einem Gebiet plötzlich von einem Waldbrand betroffen sein, bestünde die Möglichkeit die Reise kostenlos zu stornieren. Laut dem „BR“ können sich Touristen bei ihrem Veranstalter melden und die Reise vorzeitig abbrechen. Wer seine Ferienwohnung und seinen Flug separat gebucht habe, müsste vorerst einmal in den AGB nachlesen. Dementsprechend können die Stornierungsmöglichkeiten unterschiedlich ausfallen.

———————–

Weitere Urlaubs-Themen:

Urlaub in Griechenland: Familie erlebt bei Abflug einen Albtraum – „Überall Chaos“

Urlaub in Frankreich: Hiobsbotschaft zu Pariser Wahrzeichen – wird der Eiffelturm einstürzen?

Urlaub in Italien: Neue Regeln an Stränden – Reisende sollten sich DARAUF einstellen

———————–

Wer seinen Urlaub in Italien noch vor sich hat, sollte sich beim Reiseveranstalter über die derzeitige Situation vor Ort gut informieren. Bei Temperaturen über 40 Grad hilft dann bald auch die Abkühlung im Meer nicht mehr. (cg)