Urlaub in Italien: Nackte Touristen aus Deutschland randalieren in Ferienort – selbst die Polizei ist machtlos

Zwei nackte Deutsche randalierten bei ihrem Urlaub in Italien auf einem Polizeiauto. (Symbolbild)
Zwei nackte Deutsche randalierten bei ihrem Urlaub in Italien auf einem Polizeiauto. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Manfred Segerer

Im Urlaub in Italien einfach mal nackt in den Pool zu springen, das ist eine Sache. Doch was sich zwei Deutsche nun in der norditalienischen Stadt Modena im Adamskostüm erlaubten, ist unfassbar!

Genau wie bei jeder Reise kann es selbstverständlich auch im Urlaub in Italien vorkommen, dass man mal ein wenig über die Stränge schlägt. Von „ein wenig“ kann im nachfolgenden Fall jedoch beim besten Willen nicht die Rede sein!

Urlaub in Italien: Nackte Touristen aus Deutschland belagern Dach eines Polizeiautos

Wie die Deutsche Presse-Agentur meldet, kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Italien zu einem bizarren Vorfall. Ein Mann und eine Frau aus Deutschland wurden in der Nähe der Stadt Modena verhaftet, nachdem sie nackt herumgelaufen und randaliert hatten.

Wie es heißt, verständigten Anwohner die Polizei, als sie die beiden Touristen aus Bayern entdeckt hatten, die nackt auf der Straße umherliefen. Als die Beamten vor Ort eintrafen, gelang es ihnen jedoch nicht, die Personalien der 25- und 28-Jährigen Deutschen aus Mertingen festzustellen, denn der Mann und die Frau wollten ihre Ausweise nicht herauszurücken.

Urlaub in Italien: Video im Netz zeigt die nackten Deutschen auf dem Polizeiauto

Stattdessen sprangen sie auf das Polizeiauto und beschädigten die Windschutzscheibe. In den sozialen Medien gibt es ein Video des Vorfalls. Auch Matteo Salvini, der Chef der rechten Lega, bekam es in die Hände und teilte es auf Twitter:

Der Clip zeigt die nackten Deutschen auf dem Wagen, während die Beamten fassungslos um sie herumstehen.

Wie es scheint, stand das Paar aus Deutschland während der bizarren Aktion unter dem Einfluss von Drogen. Die Polizisten musste nach eigenen Angaben Pfefferspray einsetzen, um die beiden Bayern in Gewahrsam nehmen zu können. Die Untersuchung ihres Autos förderte zudem ein verbotenes Messer zutage.

Wie es heißt, ist das Paar mittlerweile wieder nach Deutschland zurückgekehrt. Sie müssen sich nun unter anderem wegen Gewalt gegen Amtsträger sowie Sachbeschädigung verantworten. (alp mit dpa)