Urlaub in Frankreich: Mann aus NRW will nur an den Strand gehen – doch dann nimmt er Reißaus

Urlaub in Frankreich: Marcus R. aus Bonn wollte ein Wochenende in Frankreich verbringen. Doch man sieht schon das Problem...
Urlaub in Frankreich: Marcus R. aus Bonn wollte ein Wochenende in Frankreich verbringen. Doch man sieht schon das Problem...
Foto: Privat

Bray-Dunes. Ein Mann aus NRW wollte im Urlaub in Frankreich nur an den Strand gehen. Doch die Bilder, die ihn da erwarten, lassen einen nur den Kopf schütteln...

Marcus R. aus NRW wollte am Wochenende das schöne August-Wetter nutzen, ist für einen Kurz-Trip nach Frankreich gefahren. Was er dort in der kleinen Gemeinde Bray-Dunes im Norden Frankreichs erleben musste, hatte ihn nicht nur enttäuscht, sondern auch erschrocken. Aus dem sonnigen Strand-Aufenthalt ist dann nicht wirklich was geworden, denn: Er hat kurzerhand seinen Urlaub in Frankreich abgebrochen!

Urlaub in Frankreich: Mann aus NRW nimmt Reißaus - als er diese Szenen am Strand sieht

Ende der Maskenpflicht: Deutsche sind gespalten
Ende der Maskenpflicht: Deutsche sind gespalten

Der Grund für seine Wut: das völlig unverantwortliche Verhalten der anderen Gäste und Touristen. Kein Mindestabstand, geschweige denn Schutzmasken im corona-geplagten Frankreich. Das war für den Bonner dann doch zu viel. Auf Facebook schreibt er: „Tja, von Corona ist hier nix zu hören. Morgens entspannt bei zehn Metern Abstand, nachmittags eine Katastrophe. Wir haben abgebrochen und sind nach Hause gefahren.“

Dazu hat er Fotos geteilt, die einen rappelvollen Strand zeigen. Kein Wunder, dass er ein mulmiges Gefühl bekommen hat und wieder nachhause gefahren ist...

---------------------------

Das ist unser Nachbarland Frankreich:

  • ein westeuropäisches Land, das am Atlantischen Ozean und am Mittelmeer grenzt
  • Hauptstadt Paris, die Weltmetropole für Mode und Kultur
  • rund 67 Millionen Einwohner (Stand 2019), 643.801 Quadratkilometer groß
  • bekannt für Wein und Küche, aber auch für die uralten Malereien in der Höhle von Lascaux sowie das römische Theater in Lyon oder das prunkvolle Schloss Versailles

---------------------------

Corona-Situation in Frankreich viel schlimmer als in Deutschland

Dabei hat Frankreich bislang mehr als 30.000 Corona-Tote zu beklagen, über 255.000 Menschen gelten laut der renommierten Johns-Hopkins-Universität als infiziert. Zum Vergleich: Deutschland hat über 9.200 Todesfälle und mehr als 225.000 Infizierte zu verzeichnen. Und jetzt sind auch bei unserem Nachbarn steigende Fallzahlen zu beobachten.

---------------------------

Mehr Urlaubsthemen:

++ Urlaub auf Mallorca: Drastisches Verbot! Experte will Tourismus auf Insel jetzt lahmlegen ++

++ Urlaub an der Ostsee: Mädchen wirft Flaschenpost ins Wasser – Kind entdeckt sie und liest DIESE Nachricht ++

++ Urlaub in Italien: Irre Szenen am Gardasee – „Lassen richtig die Sau raus“ ++

---------------------------

Das Wochenende hat er dann doch lieber im schönen NRW verbracht. Es muss schließlich nicht immer der Strandurlaub im Ausland sein...

Urlauber auf Mallorca kämpfen mit Auswirkungen der Reisewarnung

Auch andere Urlauber kämpfen mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie. Mallorca ist seit kurzem Risikogebiet. Das hatte Auswirkungen auf den Urlaub einer Frau. Das ist ihre Geschichte. (mg)

 
 

EURE FAVORITEN