Urlaub in der Schweiz: Mann rast mit Motorboot auf Schwimmer zu – doch dann...

Urlaub in der Schweiz: Ein Mann raste mit einem Motorboot auf Schwimmer zu. Was dann passierte, hatte niemand erwartet. (Symbolbild)
Urlaub in der Schweiz: Ein Mann raste mit einem Motorboot auf Schwimmer zu. Was dann passierte, hatte niemand erwartet. (Symbolbild)
Foto: imago images / Schöning

Großer Schock für Touristen beim Urlaub in der Schweiz!

Am Mittwoch ist ein Mann mit einem Motorboot auf Schwimmer zugerast. Dann kam es zu einer unerwarteten Aktion.

Urlaub in der Schweiz: Mann rast mit Motorboot auf Schwimmer zu, dann passiert DAS

Eigentlich ist das Flussbad Letten-Badi in Zürich ein Ort der Erholung. Was Touristen am Mittwochnachmittag jedoch miterleben mussten, gleicht einem Albtraum.

Während sie in ihrem Urlaub in der Schweiz das sonnige Wetter genossen, raste plötzlich ein Mann mit einem Motorboot auf sie zu. Der Mann fuhr im Zickzack den Fluss Limmat hoch und runter und brachte die Schwimmer dabei in große Gefahr. Und offenbar was ihm egal, dass er andere Menschen in große Gefahr brachte, denn er soll den Schwimmern sogar noch den Mittelfinger haben. So zitiert die Schweizer Zeitung „Blick“ eine Augenzeugin.

-------------------------

Mehr News:

Urlaub auf Kreta: Immer wieder Schüsse auf Touristen-Insel – dahinter steckt...

Urlaub an der Nordsee: Touristen wegen dieser Änderung auf der Insel wütend – „Unmöglich“

Urlaub in Kroatien: Touristen entsetzt – als sie sehen, was Männer am Strand machen

-------------------------

Sie sagte weiter: „Es sah fast so aus, als würde der Mann absichtlich auf die Schwimmer zusteuern.“ Und als sei das noch nicht gefährlich genug, kam es noch schlimmer: Der Mann sei vom Motorboot ins Wasser gesprungen, sodass das Motorboot herrenlos weiter über die Limmat gesteuert sei.

-------------------------

Das ist die Schweiz:

  • Hauptstadt Zürich
  • 8,6 Millionen Einwohner im Jahr 2019
  • Kein Staatsoberhaupt noch einen Regierungschef – der Bundesrat regiert
  • In Zentraleuropa gelegen
  • Grenzt an Süddeutschland

-------------------------

Polizei eilt zur Stelle

Schließlich sei das Motorboot in Ufernähe im Kreis weitergefahren. Doch dann kam es zu einer unerwarteten Aktion. Ein Badegast sprang vom Ufer auf das Boot und brachte es unter Kontrolle, so die „Blick“. Womöglich nur dank seines mutigen Einsatzes wurde kein Schwimmer verletzt.

+++ Urlaub an der Ostsee: Unheilvolle Entdeckung auf Usedom – dein Hund ist in Gefahr +++

Ein anwesender Bademeister holte den Fahrer des Motorbootes daraufhin an Land und hielt ihn fest, bis die Polizei den 35-Jährigen festnahm. Es handelte es sich um einen offenbar psychisch auffälligen Mann aus Rumänien. Er hatte das Boot zuvor gestohlen, wie der Blick schreibt. (nk)

 
 

EURE FAVORITEN