Veröffentlicht inVermischtes

Urlaub mit Hund: Wichtiger Hinweis! DAS solltest du immer dabeihaben

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Wenn es im Sommer in den Urlaub geht, darf für manche Leute der geliebte Vierbeiner nicht fehlen. Doch beim Urlaub mit Hund gibt es einiges zu beachten.

Planst du einen Urlaub mit Hund, solltest du dich gut vorbereiten. Kleinigkeiten können die Reise mit deinem Vierbeiner schon erleichtern.

Urlaub mit Hund: SO bereitest du dich richtig vor

Ob ans Meer oder in die Berge: Urlaub kann auch für deinen Hund sehr aufregend und erholsam sein. Die meisten Fellnasen lieben es am Strand zu sausen oder beim Wandern dabei zu sein. Doch eine Reise birgt auch für deinen Hund Gefahren.

Beim Rumtollen am Strand in eine Muschel getreten, beim Spaziergang auf dem Berg an einem Felsen aufgeschrammt – kleinere Verletzungen passieren schneller als man denkt. Deshalb ist es gut vorbereitet zu sein, um nicht gleich einen Tierarzt aufsuchen zu müssen.

—————————————–

Urlaub mit Hund: Diese Reiseapotheke empfiehlt der IHV

  • Vaseline zum Einfetten des Thermometers oder bei Liegeschwielen
  • kühlende Salbe gegen Insektenstiche
  • Wunddesinfektionsmittel;
  • desinfizierende Wundsalbe
  • sterile Kochsalzlösung als Spülflüssigkeit für Hautwunden und bei Fremdkörpern im Auge
  • Verbandsmaterialien wie Mullbinden, Kompressen und Pflasterrollen
  • ein digitales Fieberthermometer
  • eine Zeckenzange
  • bei Reisen in südliche Länder auch Insektenschutzmittel

—————————————–

Urlaub mit Hund: DIESE Mittel können schnell helfen

Eine Pinzette und Wunddesinfektionsmittel sollten bei Reisen mit Hund immer dabei sein. Zecken oder kleine Steine zwischen den Ballen können so leicht selbst entfernt werden. „Hierzu muss die verletzte Stelle zunächst enthaart, gewaschen und desinfiziert werden, bevor der Gegenstand vorsichtig, ggf. mit einer Pinzette, entfernt wird. Größere Wunden sollten anschließend verbunden werden“, so die Empfehlung des Industrieverband Heimtierbedarf (IVH).

Schmerzhaft, aber meist harmlos sind Wespen- und Bienenstiche. Es reicht, die Stelle zu kühlen und den Stachel mit einer Pinzette zu entfernen. Wenn das Tier allerdings im Maul-, Kopf- oder Halsbereich gestochen wird, kann es gefährlich werden. „Wenn die Atemwege stark anschwellen, kann die Luftzufuhr des Tieres behindert werden“, warnt Astrid Behr vom bpt. In dem Fall sollte sofort ein Tierarzt aufgesucht werden.

—————————————–

Mehr Urlaubs-News:

—————————————–

Urlaub mit Hund: Hitze ist eine Gefahr

Gefahren birgt auch die Hitze im Sommer. „Symptome, die auf einen Hitzschlag des Tieres hindeuten sind schnelles Hecheln, ein rasender Herzschlag, Mattigkeit sowie Krämpfe oder sogar Bewusstlosigkeit“, heißt es im Bericht des IVH. In dem Fall sollte der Hund langsam abgekühlt werden und zum Tierarzt gebracht werden.

+++ Urlaub in Italien wird für Familie zum Alptraum – das Drama beginnt bereits am Flughafen +++

Kleinere Wehwehchen lassen sich mit Tricks meist selbst lösen. Je nach Schwere der Symptome ist aber der Gang zum Tierarzt immer die beste Lösung!

Hund darf nicht mit in den Urlaub fliegen – unfassbar, was sein Besitzer mit ihm macht!

Der Hund gilt als bester Freund des Menschen. Doch diese Liebe und Treue erwiderte der Halter von Helmut nicht. Seine traurige Geschichte geht ans Herz. (fs)