Veröffentlicht inVermischtes

Urlaub: Familie erlebt Ekel-Horror im Flugzeug – „Es war ein Fiasko“

Das sind die größten Flughäfen der Welt

Wir stellen die größten Flughäfen der Welt vor.

Stell dir vor, du machst nach drei Jahren endlich wieder Urlaub, steigst in den gebuchten Flieger – und sollst dann auf Erbrochenem Platz nehmen.

Genau das ist einer Familie aus London passiert, die kurz vor ihrem Urlaub auf dem Weg nach Antalya (Türkei) mit Erschrecken feststellen musste, dass der durch den vorherigen Gast hinterlassene Fleck nicht gereinigt wurde.

Urlaub: 3.000 Euro für Flug mit Erbrochenem

Die Familie aus London konnte es kaum abwarten: Es war der erste gemeinsame Urlaub nach drei Jahren seit der Pandemie! Für eine vierköpfige Familie, die Eltern und die beiden Söhne, bezahlten sie insgesamt knapp 3.000 Euro für den Flug nach Antalya.

„Wir wurden alle zerquetscht, als wir versuchten, unsere Sitze zu finden und unsere Taschen in die Gepäckfächer zu stopfen. Ich habe es zuerst gar nicht bemerkt, erst als sich die Jungs hinsetzten, umgedrehten und ‚Ih’ riefen“, erzählt die Mutter „MyLondon“.

Urlaub: Personal sieht keinen Grund für Sitz-Tausch

Zuerst bemerkten die Familie nicht, dass es sich um Erbrochenes auf Boden und Sitz handelte, erst als der Sohn ein Handtuch auf dem Boden bemerkte, das nass war und auf dem noch Rückstände zu sehen war, wurde es ihnen bewusst.

Als sie dem Personal Bescheid gab und forderte, den Platz zu wechseln, soll es zu einer Diskussion gekommen sein. „Sie wurden nicht nur unhöflich, ihre Einstellung änderte sich auch zu ‚warum wollen Sie sich umsetzen?’ Der Angestellte hatte kein Verständnis für meine Beschwerde“, so die Mutter.

Die Familie konnte nicht verstehen, warum die Sitze vor dem nächsten Flug nicht gereinigt wurden. „Sie erzählten uns, dass sie davon wussten, aber das Flugzeug nicht wegen des Erbrochenen anhalten wollten. Außerdem haben sie keinen Vertrag mit einer Reinigungsfirma, also konnte die Stelle nicht gesäubert werden“, berichtet die Urlauberin weiter und fügt hinzu: „Es war ein Fiasko.“

—————————————————————

Mehr Urlaubs-Themen:

Urlaub auf Mallorca: Vorsicht! Wenn du DIESE Männer siehst, solltest du schleunigst das Weite suchen

Urlaub an der Ostsee: Mann hält es nur vier Tage aus – dann reist er wütend ab

Urlaub in der Schweiz: „Abzocke“! Badesee in den Alpen verlangt plötzlich Eintritt

—————————————————————

Urlaub: Söhne dürfen sich nach 30 Minuten Warten woanders hinsetzen

Die Söhne wurden nach einer Wartezeit von 30 Minuten schließlich woanders hingesetzt. Auf Anfragen von „MyLondon“ habe sich die Fluggesellschaft zu diesem Vorfall aber noch nicht gemeldet.

Das Fazit der Mutter: „So eine Unhöflichkeit habe ich noch nie erlebt!“ (ali)