Urlaub auf Mallorca: Strengere Corona-Regeln – DAS gilt ab sofort auf der Insel

Der Strand von Mallorca ist fast wie leergefegt.
Der Strand von Mallorca ist fast wie leergefegt.
Foto: imago images/ThomasReiner.pro

Jetzt werden die Zügel noch weiter angezogen – und der Urlaub auf Mallorca wird noch spezieller!

Das Coronavirus wütet noch immer in der Welt, weltweit sind laut der renommierten Johns-Hopkins-Universität mehr als 838.000 Menschen an den Folgen von Covid-19 gestorben. Spanien ist eines der Länder gewesen, das gerade zu Beginn der Pandemie verheerende Situationen durchstehen musste. Über 29.000 Menschen sind dort gestorben, mehr als 439.000 Personen sind infiziert worden. Kein Wunder, dass auch der Urlaub auf Mallorca zumindest in diesem Sommer nicht so sein wird wie möglicherweise aus der Vergangenheit bekannt.

Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel
Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel

Urlaub auf Mallorca: Corona-Maßnahmen werden wieder verschärft

Da auch auf Mallorca die Zahl der Ansteckungen ansteigt, hat die balearische Ministerpräsidentin Francina Armengol (49) schärfere Corona-Maßnahmen verkündet. Sie sind ab sofort gültig. Das Ziel ist klar: Die Ansteckungen sollen wieder reduziert werden.

----------------------------

Das ist die Baleareninsel Mallorca:

  • Mallorca ist eine Insel im westlichen Mittelmeer, gehört zu Spanien
  • ist etwa 170 Kilometer vom Festland entfernt
  • Einwohner rund 896.000 Menschen (Stand 2019)
  • Hauptstadt der Insel heißt Palma
  • dort spricht man auch Katalanisch
  • größte Insel, die zu Spanien gehört

----------------------------

Was heißt das konkret? Seit Freitag sind Treffen von mehr als zehn Personen grundsätzlich verboten, auch im privaten Bereich. Sämtliche Strände und Parks sind nachts nicht mehr zugänglich. Dazu kommt, dass Schutzmasken jetzt auch an Uferstraßen und Arbeitsstellen getragen werden müssen. Restaurants dürfen zudem nur noch 50 Prozent der in normalen Zeiten üblichen Gäste akzeptieren, für eine Auswahl kleinerer Betriebe wurde die Quote auf 75 Prozent erhöht.

Neue Regeln werden alle 15 Tage überprüft

Außerdem ist es künftig verboten, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder bei Veranstaltungen zu essen. Und: In sämtlichen öffentlichen Bereichen ist Rauchen verboten. Bordelle werden geschlossen, die Zahl von Teilnehmern bei Hochzeiten (maximal 60 in geschlossenen Räumen und 125 im Freien) und Beerdigungen (maximal 30) wird überdies drastisch reduziert. Diese harten Maßnahmen gelten zunächst für 15 Tage, ehe eine Überprüfung und dadurch eventuell wieder eine Lockerung folgt.

----------------------------

Mehr News zu Mallorca:

++ Jürgen Drews: Bittere Nachricht für den „König von Mallorca“ – „Machtlos“ ++

++ Urlaub auf Mallorca: Frau muss ins Corona-Isolationshotel – dann folgt der Mega-Schock: „Wie in einem...“ ++

++ Urlaub auf Mallorca: Frau fliegt auf Insel und schmiedet außergewöhnlichen Plan ++

----------------------------

Gesundheitsministerin Patricia Gómez hatte immerhin auch gesagt, dass sich die Zahl der Corona-Neuansteckungen auf hohem Niveau stabilisiert habe. Sie liege bei 250 bis 260 pro Tag, berichtet das „Mallorca Magazin“.

Bei Verstößen drohen Bußgelder von bis zu 600.000 Euro!

Wer gegen die Auflagen verstößt, muss möglicherweise tief in die Tasche greifen. Leichte Verstöße können bereits mit 100 bis 3.000 Euro geahndet werden. Bei schweren Verstößen drohen bis zu 60.000 Euro, bei sehr schweren Verstößen sogar bis zu 600.000 Euro!

----------------------------

Weitere Top-Themen:

++ Dunja Hayali: Anti-Corona-Demonstranten halten DAS hoch – „Sie widern mich an“ ++

++ Corona: Geheim-Bericht enthüllt! So sieht Covid-19-Szenario für den Winter aus ++

----------------------------

Dennoch: Ob sich SO ein Urlaub auf Mallorca überhaupt noch lohnt? (mg)

 
 

EURE FAVORITEN