Urlaub auf Mallorca: Menschenmassen rotten sich am Ballermann zusammen – Polizei greift zu harten Mitteln

Die Polizei auf Mallorca geht nun offenbar härter gegen die Ballermann-Touristen vor.
Die Polizei auf Mallorca geht nun offenbar härter gegen die Ballermann-Touristen vor.
Foto: Clara Margais/dpa

Mallorca. Die Bilder hatten deutschlandweit für Entsetzen gesorgt: Hunderte Deutsche feierten ausgelassen am Ballermann, dicht gedrängt, die wenigsten mit Mundschutz. Selbst Gesundheitsminister Jens Spahn äußerte sich zu den irritierenden Aufnahmen aus Mallorca.

Trotz der Bilder vom Freitagabend haben es einige bei ihrem Urlaub auf Mallorca offenbar immer noch nicht begriffen. Deswegen fährt die Polizei auf der Insel nun härtere Bandagen auf. Am Dienstagmorgen durften einige Urlauber auf der spanischen Touristeninsel bereits einen ersten Vorgeschmack erhalten. Darüber berichtet das „Mallorcamagazin“.

Urlaub auf Mallorca: Völlig überfüllte Partymeile

Hunderte junge Erwachsene drängten sich bei drückender Wärme, Schlager-Musik und erhobenen Biergläsern. Nein, keine Aufnahme vom Sommer 2019, sondern erst wenige Tage alt. Am vergangenen Freitag war es auf der Bierstraße – einer DER Partymeilen auf Mallorca – brechend voll.

Ein gigantisches Medienecho folgte. Hier, so scheint es, haben einige noch immer nicht begriffen, was das Leben in der Pandemie bedeutet. Auch Politiker gaben sich alarmiert. Auf der Insel herrschte bei den Behörden Krisenstimmung – mit so einem rücksichtslosen Verhalten hatte niemand hier gerechnet.

+++ Mallorca: Partys ohne Schutz sorgen für Angst am Ballermann +++

Schnell wurde nachgebessert: Seit Montag gilt auf der Mittelmeer-Insel eine umfassende Maskenpflicht. Und auch die Polizei reagiert offenbar deutlich schneller und härter auf Verstöße gegen das Infektionsgesetzt. Ein Verstoß gegen die Maskenpflicht wird mit 100 Euro sanktioniert, große, illegale Partys können sogar bis zu 600.000 Euro Strafe nach sich ziehen.

Erneute Vorfälle - diesmal reagiert die Polizei hart

Am Dienstagmorgen soll es laut Medienberichten nun erneut zu größeren Menschenansammlungen gekommen sein. In den Morgenstunden habe die Polizei in zwei Fällen eingegriffen, bei denen rund 200 junge Leute zusammengestanden hätten – erneut ohne Sicherheitsabstände und Mundschutz.

------------------------------

Mehr zum Thema Urlaub:

Tui: Paar will von München nach Griechenland – am Flughafen werden sie böse überrascht

Flughafen Frankfurt: Wütender Passagier will nur noch eins wissen – „Wieso schafft ihr es nicht...?“

Mallorca: Irre Szenen am Flughafen Palma – Urlauber haben DAS nicht gewusst

------------------------------

Diesmal trieb die Polizei laut „Mallorcamagazin“ die Partymenge auseinander und setzte dem Treiben ein rasches Ende. Sollte die Polizei bei dem harten Vorgehen bleiben, könnten die Schock-Bilder vom vergangenen Freitag vielleicht tatsächlich die letzten gewesen sein. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN