Veröffentlicht inVermischtes

Urlaub auf Mallorca: Nach Hunderten infizierten Schülern – Regierung ergreift DIESE Maßnahme

Urlaub auf Mallorca: Nach Hunderten infizierten Schülern – Regierung ergreift DIESE Maßnahme

Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel

Schock-Nachricht! Feierwütige Jugendliche lösen bei ihrem Urlaub auf Mallorca den größten Corona-Ausbruch in ganz Spanien aus.

Jetzt zieht die Regierung ihre Konsequenzen daraus. Die Maßnahmen könnten auch Deutsche betreffen, die einen Urlaub auf Mallorca planen.

Urlaub auf Mallorca: Abschlussfahrt löst schlimmsten Corona-Ausbruch aus

Viele Abiturienten mussten aufgrund der Corona-Pandemie auf ihre große Abschlussfeier verzichten. Doch seit einigen Wochen ist das Party machen an den Stränden Mallorcas wieder möglich.

Das hat eine Gruppe spanischer Abiturienten genutzt und ihre Abschlussfahrt auf die Insel Mallorca versetzt. Beim ausgelassenen Feiern infizierten sich mehr als 800 Jugendliche. Wir haben über den Fall berichtet, hier kannst du nochmal alle Details nachlesen>>>

—————————-

Das ist die Baleareninsel Mallorca:

  • Mallorca ist eine Insel im westlichen Mittelmeer, gehört zu Spanien
  • ist etwa 170 Kilometer vom Festland entfernt
  • Einwohner rund 923.000 Menschen (Stand 2020)
  • Hauptstadt der Insel heißt Palma, dort spricht man auch Katalanisch
  • größte Insel, die zu Spanien gehört

—————————-

Jetzt hat die Regierung reagiert und klare Maßnahmen ergriffen.

Urlaub auf Mallorca: PCR-Testpflicht für Gruppenreisen

Wer die nächste Zeit mit einer Gruppe über 20 Personen auf die Insel reisen will, muss entweder einen negativen PCR-Test nachweisen können oder vollends durchgeimpft sein. Dabei sei es vollkommen irrelevant aus welchem Gebiet die Besucher kämen.

——————————-

Weitere Neuigkeiten zum Thema Urlaub:

Urlaub an der Ostsee: Urlaubsorte bitten jetzt SIE zur Kasse – diese neue Regelung sorgt für Empörung

Urlaub an der Nordsee: Letzte Chance! – HIER könntest du noch eine Unterkunft bekommen

Urlaub auf Mallorca: Party-Spaß vor dem Aus? Minister macht Klartext-Ansage

——————————-

Die spanische Gesundheitsministerin Patricia Gómez erklärte den Grund für die Maßnahmen: „Reisen müssen mit individueller und kollektiver Verantwortung organisiert werden.“

Eine Ausnahme würde laut der „Mallorca Zeitung“ lediglich bei bestimmten genehmigten Events gemacht werden wie Sportveranstaltungen, Kongressen oder Tagungen.

An weitere Lockerungen sei bis zum 11. Juli daher nicht zu denken. (cg)