Urlaub an der Ostsee: Einheimische ist schockiert – „Alles andere als normal“

Urlaub an der Ostsee: Eine Frau ist schockiert über die Zustände auf ihrer Insel. (Symbolbild)
Urlaub an der Ostsee: Eine Frau ist schockiert über die Zustände auf ihrer Insel. (Symbolbild)
Foto: picture alliance/dpa | Frank Molter

Die Sommerferien stehen allmählich bevor und damit werden vermutlich auch in diesem Sommer wieder viele Menschen für einen Urlaub an die Ostsee fahren. Währenddessen zeigt sich eine Einheimische auf Fehmarn schockiert, denn auf ihrer Insel ist bereits jetzt einiges los.

„Alles andere als normal“, ärgert sich die Frau. Unser Partnerportal MOIN.DE berichtet über den Vorfall.

Urlaub an der Ostsee: Einheimische schockiert von Situation auf Fehmarn

Die Einheimische spricht ein Problem an, das nicht nur im Urlaub aufkommt: Müll, der achtlos liegengelassen wird. In dem Ort Puttgarden auf der Ostsee-Insel Fehmarn liegt der Abfall nämlich nicht in dem Mülleimer, sondern darunter. Die zurückgelassenen Flaschen passten offensichtlich nicht mehr in den Behälter.

--------------------------

Das ist die Ostsee:

  • auch Baltisches Meer genannt
  • die Ostsee ist das größte Brackwassermeer der Erde
  • die Fläche beträgt 377.000 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 459 Meter tief

--------------------------

Dabei stehen wenige Meter entfernt weitere Flaschencontainer und Mülltonnen. Die Frau finde das „alles andere als normal“, wie sie schreibt. So etwas sei schon immer mal wieder vorgekommen.

Und weiter: „Ich gehöre auch zu den Menschen, die den Hundekot meiner Hunde aufheben und entsorgen, so wie ich meinen Müll nicht einfach liegen lasse. Es ist unter anderem auch aus Respekt gegenüber der Herren von der Müllabfuhr.“

Ein Mann sieht das Ganze allerdings weniger kritisch. „Alles gut, Pfand gehört daneben!“, meint er. Der nächste Flaschensammler freue sich. Und neben der Tonne sei immer noch besser als am Strand verteilt.

--------------------------

Mehr News:

Hamburg: Leute können nicht glauben, was eine Frau im Impfzentrum bekommt – „Jetzt mache ich mir Sorgen“

Usedom: Verzweifelte Urlauberin hat eine dringende Bitte – „Ein letzter Versuch“

Rügen: Einwohner sind geschockt und reagieren DEUTLICH! „Schrecklich“

--------------------------

Die Beitragsverfasserin ist aber der Meinung: „Man kann seinen Müll auch mitnehmen, es tut nicht weh und die leeren Flaschen wiegen auch nicht mehr als die vollen.“ Zudem seien es nicht nur Pfandflaschen gewesen.

Urlaub an der Ostsee: Mann berichtet von außergewöhnlichen Aktion

Wieder ein anderer Mann bringt sich ein und berichtet von einer wirklich außergewöhnlichen Aktion, die wohl kaum jemand macht. Wie diese aussieht, kannst du hier bei MOIN.DE nachlesen. (nk)