Urlaub an der Nordsee: Experte motzt über Touristen: „Vielen Menschen fehlt der Respekt“

Urlaub an der Nordsee: Viele Touristen verhalten sich bei der Begegnung mit Tieren in freier Wildbahn komplett falsch. (Symbolbild)
Urlaub an der Nordsee: Viele Touristen verhalten sich bei der Begegnung mit Tieren in freier Wildbahn komplett falsch. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / blickwinkel

Die beeindruckende Natur- und Tierwelt ist für viele Menschen ein Grund, um Urlaub an der Nordsee zu machen.

Doch nur die wenigsten Touristen wissen, wie sie sich zu verhalten haben, wenn sie während ihres Urlaubs an der Nordsee einem Tier in freier Wildbahn begegnen. Vor allem im Bezug auf Begegnungen mit Seehunden kommt es häufiger zu Fehlern, wie unser Partnerportal MOIN.DE berichtet.

Urlaub an der Nordsee: Begegnung mit einem Seehund? Dann vermeide DIESE Fehler!

Experte Tim Fetting von der Seehundstation Norddeich rät, um Seehunde in freier Wildbahn lieber einen großen Bogen zu machen. Sich zu nähern, um ein Foto von dem süßen Tier zu machen, sei die komplett falsche Entscheidung.

--------------------------------

10 Reise-Tipps für die Nordsee:

  • Lütetsburg
  • Cuxhaven
  • Sankt Peter-Ording
  • Wattenmeer, zum Beispiel Neuwerk oder Nordstrand
  • Husum
  • Niedersachsens Küste: Neuharlingersiel, Dangast, Greetsiel
  • Festlandorte in Schleswig-Holstein, zum Beispiel Brunsbüttel
  • Ostfriesische Inseln
  • Sylt
  • Schleswig-Holsteins Nordsee-Inseln (Föhr, Amrum, Helgoland)

--------------------------------

„Vielen Menschen fehlt der Respekt“, wird Fetting von der „Nordwest-Zeitung“ zitiert. „Jedem sollte klar sein, dass er sich im Wohn- und Schlafzimmer der Tiere bewegt.“

--------------------------------

Mehr News auf MOIN.DE:

Sylt: Fiese Schlammschlacht auf der Insel – doch jetzt kommt diese überraschende Nachricht

Ostsee: Großes Problem im Meer! „Natürlich sind wir alle in der Verantwortung“

Fehmarn: Ein Schandfleck auf der Insel kommt weg! Dafür gibt es jetzt diese geniale Idee

--------------------------------

Einige Touristen sorgen sich sogar, dass junge Seehunde Gefahr laufen könnten, an Land auszutrocken. Warum dieser Verdacht komplett unbegründet ist und welche Fehler man noch vermeiden sollte, erfährst du bei unserem Partnerportal MOIN.DE <<< (at)