Urlaub an der Nordsee: Campingplatz-Betreiber verlangt nur DAS von seinen Gästen – nun erhält er Morddrohungen

Urlaub an der Nordsee: Ein Campingplatz-Betreiber erhält Morddrohungen. (Symbolbild)
Urlaub an der Nordsee: Ein Campingplatz-Betreiber erhält Morddrohungen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Manngold

In diesem Jahr machen viele Deutsche Urlaub an der Nordsee. Doch wegen Corona muss selbst bei einem Urlaub in Deutschland einiges beachtet werden. Das weiß auch ein Campingplatz-Betreiber von der Nordsee - der deshalb nun Morddrohungen erhält!

Wer Urlaub an der Nordsee machen möchte, der muss auf einem Campingplatz in Krummhörn eine Sache beachten. Denn der Betreiber hat eine Forderung an seine Gäste gestellt.

Urlaub an der Nordsee: Campingplatz-Betreiber verlangt DAS von Gästen

Eigentlich hatte der Mann damit keine bösen Absichten – im Gegenteil sogar – doch nun hat er plötzlich Hass-Mails und Morddrohungen bekommen.

Die Corona-Schutzmaßnahmen stoßen bei einigen Menschen auf Unverständnis und Wut. Wer sich hingegen an die Regelungen hält, der kann durchaus den Zorn von Corona-Gegnern auf sich ziehen.

+++ Urlaub an der Nordsee: Frau macht auf Sylt ungewöhnlichen Fund – „Wird das auch benutzt?!“ +++

Das zeigt der Vorfall eines Campingplatz-Betreibers, der eigentlich bloß Sorge hatte, dass es zu Corona-Ansteckungen unter seinen Gästen kommt. Deshalb verlangte Enno S. von seinen Besuchern, die Corona-Warn-App zu nutzen, wie „RTL“ berichtet.

------------

Das ist Krummhörn:

  • Gemeinde im Landkreis Aurich in der Region Ostfriesland in Niedersachsen
  • die Gemeinde hat rund 12.000 Einwohner
  • Krummhörn liegt an der Nordsee

------------

Daraufhin gingen mehr als hundert Hassmails an den Mann; sogar Morddrohungen waren darunter. Dabei wollte der Campingplatz-Betreiber doch bloß für mehr Sicherheit beim Urlaub an der Nordsee sorgen. Und deshalb will er seine Forderung auch nicht zurücknehmen. „Ich lasse mich nicht einschüchtern. Das sehe ich nicht ein“, so Enno S.

------------------------

Mehr News zu Urlaub an der Nordsee:

Urlaub an der Nordsee: Irre Fotos aus Sylt – „Bekloppt“

Urlaub an der Nordsee: Menschen sind sauer! Sind SIE die Wurzel allen Übels?

Urlaub an der Nordsee: Tourist außer sich, als er DAS sieht – „Verantwortungslos“

------------------------

Campingplatz-Betreiber erhält Rückenstärkung

Rückenstärkung bekommt der Campingplatz-Betreiber von seinen Gästen, die derzeit auf dem Campingplatz Urlaub machen. „Wenn so viele Gäste hier ein- und ausgehen, (...) und er dann die App nicht vorzeigen kann, dann finde ich das auch richtig, dass er die Gäste dann auch nicht hier auf den Platz lässt“, sagt eine Besucherin.

------------

Die Nordsee:

  • ist ein Randmeer des Atlantik
  • im Bereich leben rund 80 Millionen Menschen
  • die Nordsee ist ein wichtiger Handelsweg
  • sie hat Küsten in Deutschland, Großbritannien, Norwegen, Dänemark. den Niederlanden, Belgien und Frankreich

------------

Ein anderer Gast meint gegenüber „RTL“: „Wenn es umgekehrt heißen würde, hier oben im Norden ist ein Campingplatz von Herr S., da haben sich 20, 30, 50 Menschen angesteckt, das wäre dann ja mindestens so rufschädigend, wie das jetzt ist; also noch mehr meiner Meinung nach. Irgendein Konzept muss man haben und das ist seins und meiner Meinung nach völlig berechtigt.“

Zudem gibt auch der Virologe Andreas Dotzauer dem Campingplatz-Betreiber recht. Wenn die App richtig funktioniere und von vielen Leuten genutzt werde, dann ergebe sie auch auf einem Campingplatz Sinn, so Dotzauer.

Urlaub an der Nordsee: „Mir blutet das Herz“ – DIESES Foto von Sylt sorgt für Wut

Für Wut sorgt derzeit auch ein Foto von der Insel Sylt. Bei Facebook macht es die Runde - die Nutzer sind empört. „Mir blutet das Herz“, schreibt ein Mensch, wenn er das Bild von der Insel sieht, auf der viele Menschen Urlaub an der Nordsee machen. Hier die ganze Geschichte>>> (nk)

 
 

EURE FAVORITEN