Tupperware: Genialer Trick! So wird deine verfärbte Dose im Handumdrehen wieder blitzblank

Verfärbte Tupperware? Es gibt einen einfachen Trick, mit dem du sie wieder sauber bekommst. (Symbolbild)
Verfärbte Tupperware? Es gibt einen einfachen Trick, mit dem du sie wieder sauber bekommst. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / MiS

Wer auf Wegwerfplastik verzichten will, der greift auf Tupperware zurück, um sein Mittagessen von der heimischen Küche ins Büro zu transportieren.

Doch wer seine Tupperware lang und häufig nutzt, der kennt das Problem: Der Kunststoff verfärbt sich mit der Zeit. Doch laut „Chip.de“ gibt es einen Trick, mit dem alte Dosen wieder frisch aussehen.

Tupperware: So bekommst du verfärbte Dosen wieder frisch

Und der ist zum Glück ganz einfach, geht schnell und verlangt weder endloses Ausscheuern mit dem Spülschwamm, noch die Verwendung harter chemischer Reinigern.

Die Zutaten für diesen Tupper-Trick hast du mit großer Wahrscheinlichkeit sowieso schon zuhause: Du benötigst dafür Zucker, Spülmittel und Sprudelwasser.

+++ Ende für die Tupperpartys? Tupperware eröffnet Onlineshop +++

------------------------------------

Das ist Tupperware:

  • Tupperware wurde 1938 in Florida (USA) gegründet
  • Im Zweiten Weltkrieg erhielt die Firma Aufträge vom Militär und stellte Plastikteile für Gasmasken und Signallampen her
  • Nach dem Krieg startete Tupperware mit Kunststoffprodukten für den Hausgebrauch: Die „Wonderlier Bowl“ war luft- und wasserdicht und ließ sich mit einem Sicherheitsverschluss schließen
  • Seit 1962 ist Tupperware auch in Deutschland vertreten
  • Zwischen 1996 und 2000 brach der Gewinn des Unternehmens um 60 Prozent ein. Die Folge: Tupperware übernahm Kosmetikmarken und vertreibt seither neben Küchen- und Haushaltsartikeln auch Kosmetik- und Körperpflegeprodukte

------------------------------------

+++ dm: Drogeriemarkt teilt Hunde-Foto – dann gibt es für die Kunden kein Halten mehr +++

So funktioniert der Tupperware-Trick

Und so gehst du bei diesem Trick vor: Fülle eine größere Menge Zucker in die Dose und vermische ihn dort mit einem großzügigen Spritzer Spülmittel. Füge dann einige Eiswürfel hinzu. Jetzt heißt es warten, bis diese fast vollständig geschmolzen sind.

Dann kippst du noch ein Glas Sprudelwasser in die Dose. Jetzt alles gut durchmischen und zehn Minuten stehen lassen. Anschließend gründlich ausspülen – und dann heißt es Staunen: Die Verfärbungen sollten sich durch diese Prozedur fast von allein in Luft aufgelöst haben.

------------------------------------

Mehr Themen:

Coca Cola: Revolutionäre Neuerung! Getränke-Riese ändert Cola-Flaschen

Rewe-Kunde bekommt Los und gewinnt – dann folgt die Enttäuschung

Sparkasse: Achtung vor dieser Betrugsmasche! Darum sollten bei einer neuen Bankkarte alle Alarmglocken schrillen

------------------------------------

Hinter dem Trick steckt laut „Chip.de“ einfachste Chemie. In dem Zucker stecken demnach Inhaltsstoffe, die Fett aufnehmen. Die Eiswürfel kämpfen dann gegen die Flecken. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN