Tui: Frau macht Urlaub auf Mallorca – dann bekommt sie die Hiobs-Botschaft

Tui hat eine Entscheidung bezüglich der Mallorca-Reisen gefällt. (Symbolbild)
Tui hat eine Entscheidung bezüglich der Mallorca-Reisen gefällt. (Symbolbild)
Foto: imago images / nicepix.world

Urlaub während der Corona-Krise? Noch vor einigen Monaten erschien das unmöglich, doch mittlerweile bieten die großen Reiseveranstalter wie Tui wieder Urlaube in einige Länder an.

Auf ihre Pauschalreise mit Tui nach Mallorca hatte sich auch eine Deutsche gefreut, doch dann kam alles anders.

+++ Veranstalter kritisieren Reisewarnung für ganz Mallorca +++

Tui: Frau in Mallorca-Urlaub von Hiobsbotschaft überrascht

Bis zum letzten Freitag sah alles soweit ganz gut aus: Zwar stiegen die Zahlen der Corona-Infizierten in Deutschland und auch in Spanien wieder an, trotzdem bestanden bis zu diesem Zeitpunkt von offizieller Seite her keine Einschränkungen für Reisen in das EU-Land.

---------------

Das ist Mallorca:

  • Mallorca ist eine Insel im Mittelmeer
  • Sie gehört zur spanischen Inselgruppe der Balearen
  • Mallorca umfasst etwa 3.640 Quadratkilometer
  • Mehr als 900.000 Menschen bevölkern die Insel

---------------

Das änderte sich dann aber schlagartig. Das RKI entschied sich dann doch dazu, Spanien erneut als Risikogebiet einzustufen – das gilt auch für beispielsweise Mallorca, aber nicht für die Kanaren. Das hatte weitreichende Folgen.

Tui: SO geht es mit Urlauben in Spanien weiter

Trotz der Einstufung als Risikogebiet gibt es kein Reiseverbot für Spanien. Dennoch reagierten einige Reiseveranstalter.

---------------

Weitere News zu Urlauben:

Urlaub in Griechenland: Mann bucht 5-Sterne Hotel auf Korfu – vor Ort folgt der Schock

Urlaub in Rom: Abzock-Experte mit dringender Warnung: „Bitte lassen sie…“

Urlaub in Frankreich: Mann aus NRW will nur an den Strand gehen – doch dann bricht er sofort seinen Urlaub ab!

---------------

So kam es auch dazu, dass die Touristin ihre Hiobsbotschaft erhielt. Tui hat sich nämlich dazu entschieden, dass alle Pauschalreisen bis einschließlich zum 28. August 2020 abgesagt und storniert werden. Auch für die Urlauber, welche sich aktuell in dem Risikogebiet aufhalten, hat Tui eine Entscheidung getroffen.

Tui: Was passiert mit den Touristen im Risikogebiet?

Für die Urlauber vor Ort hat sich die Situation nach der Ernennung zum Risikogebiet schlagartig verändert. Wie Tui auf der Webside des Unternehmens mitteilt, werden Kunden vor Ort gebeten, in den nächsten sieben Tagen die Heimreise anzutreten.

Davon ist auch die Frau auf Mallorca betroffen, die nun Mallorca in den nächsten Tagen verlassen soll. Viele Gäste sind von der vorzeitigen Abreise aber nicht gerade begeistert. „Viele Gäste melden sich bei uns und möchten bleiben“, sagte ein Tui-Sprecher.

(dpa und gb)

 
 

EURE FAVORITEN