Tönnies: Ekel-Alarm bei Zulieferer – Das hat jetzt DIESE Folgen

Foto: imago images

Fellreste, Kot und Anzeichen von Nestbau! Der nächste Skandal rund um die Fleischfabrik Tönnies rollt an.

Mehr als fünf Monate haben in einem Produktionsraum eines Kühlhauses, das auch der Schlachtbetrieb Tönnies nutzt, Ratten gehaust. Das berichtet das „Haller Kreisblatt“.

Tönnies: Große Rattenpopulation und „Kotpillen“ im Kühlhaus

Die Tiere sollen dem Bericht nach seit Mitte Januar das gesamte Gebäude bevölkert habe. Da Verwaltungsgericht Osnabrück berichtet in einer Pressemitteilung detailliert von Kotpillen, Laufwegen, Fellresten und Anzeichen für Nestbau.

Es handelt sich dabei nicht um einzelne Tiere, sondern vermutlich um eine große Rattenpopulation. Alle Versuche, der Plage Herr zu werden, seien bislang gescheitert.

+++ Tönnies: Schock-Video zeigt krasse Zustände bei Zulieferer +++

Befall bereits seit Monaten bekannt

Bereits im Januar habe es erste Hinweise auf Rattenkot in dem Lager gegeben. Der Befall soll dem Veterinäramt erst bei einer Routinekontrolle des im Juni aufgefallen sein.

Hauptmieter des Kühlhauses war eigentlich die Firma LVD Fleisch GmbH aus Dissen, die dort Fleisch zerteilt hat.

---------------------

Das ist die Tönnies Holding:

  • Das Familienunternehmen hat den Sitz in Rheda-Wiedenbrück im Kreis Gütersloh
  • Es ist Deutschlands größter Schlachtbetrieb für Schweine
  • Eigentümer sind Clemens Tönnies und sein Neffe Robert Tönnies

---------------------

Nager machen sich an den Lebensmitteln zu schaffen

„Damit hatten die Ratten fünf Monate Zeit, in denen sie sich an den Lebensmitteln in Teilen des Kühlhauses zu schaffen machen konnten“, zitiert das „Haller Kreisblatt“ einen Sprecher des Landkreises.

Im Juni entzogen die niedersächsischen Behörden der Firma wegen der üblen Zustände die Erlaubnis für die Produktion.

---------------------

Mehr Themen:

Corona bei Tönnies: Nachts muss die Polizei anrücken – aus diesem Grund

Tönnies: Nach Corona- und Hygiene-Skandal – ausgerechnet dieser Politiker stand als Berater auf der Gehaltsliste

Tönnies: Skandal-Video aus Kantine – Jetzt wird DAS bekannt...

---------------------

Laut dem Eigentümer des Kühlhauses, der Nagel Transthermos GmbH, sei der Nagerbefall bereits im Januar bekämpft worden. Im April sollen sie sich erneut in dem Kühlhaus vermehrt haben.

Das bedeutet die Rattenplage für die Konsumenten

Die eingeleiteten Maßnahmen hätten zu diesem Zeitpunkt nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Die LVD Fleisch GmbH habe sich als Untermieter zudem nicht ausreichend um die gesetzlichen Hygienestandards gekümmert.

+++ Clemens Tönnies: Vom Metzger zum Milliardär +++

Für die Verbraucher besteht nach Angaben von Landkreis und Tönnies keine Gefahr durch verunreinigte Lebensmittel: Fleisch sowie andere Lebensmittel habe der Landkreis laut „Haller Kreisblatt“ bereits sichergestellt. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN