Tierheim: Mitarbeiter leert den Briefkasten vor Weihnachten – entsetzlich, was er dort findet

In diesen Briefkasten wurde in Mainz ein Hamster gequetscht.
In diesen Briefkasten wurde in Mainz ein Hamster gequetscht.
Foto: Tierheim Mainz

Mainz. Am 23. Dezember wollten die Tierheim-Mitarbeiter in Mainz ein letztes Mal den Briefkasten leeren. Danach sollte es in den wohlverdienten Weihnachtsurlaub gehen.

Doch was sie dort fanden, machte die Mitarbeiter sprachlos – und versaute ihnen das Weihnachtsfest gewaltig.

Mainz: Hamster in Briefkasten von Tierheim gefunden

„Ein gewissenloser Mensch“, so schreibt das Tierheim auf Facebook, habe „einen Hamsterbub in einer Plastiktüte in den Briefkasten geworfen.“

Wie lange das Tier schon in der Post lag, könne das Tierheim nicht sagen. Sonntags sei das Büro schließlich nicht besetzt. Nur so viel: Dem Hamster ging es ganz und gar nicht gut.

-----------------

• Top-Themen des Tages:

Helene Fischer Show: Absurde Szene – Helene vergleicht Kinder mit Pferden

Flughafen Düsseldorf: Frau macht dämlichen Witz bei Sicherheitskontrolle – das hat üble Folgen

Ann-Kathrin Götze zeigt es öffentlich! BVB-Star Mario Götze und sie haben...

-----------------

Hamster war kalt und schwach

„Der Kleine war eisig kalt und zu schwach, um die Äuglein zu öffnen“, schreibt das Tierheim. Sein Herzschlag sei kaum noch hörbar gewesen. Trotzdem habe der Hamster noch ganz schwach geatmet.

Also habe man im Tierheim „das gesamte Notfallprogramm durchgezogen“. Man habe um das Leben des Hamsters gekämpft und ihm Infusionen verabreicht. Am Nachmittag öffnete das Tier sogar wieder die Augen.

+++ Tierheim Düsseldorf teilt zuckersüßes Bild von Hund – doch mit den Reaktionen hat niemand gerechnet +++

Hamster stirbt nach Überlebenskampf

Doch gegen Abend ging es dem Hamster wieder deutlich schlechter. „Wir haben so gekämpft und konnten ihm nicht mehr helfen“, erklärt das Tierheim. „Das einzige was wir für die kleine Seele noch tun konnten, war ihn in Würde und geliebt gehen zu lassen.“

„Wir sind alle sehr traurig“

„Wir sind alle sehr traurig“, schließt das Tierheim seinen Post. Man könne nicht verstehen, wie Menschen am 'Fest der Liebe' so skrupellos mit Leben umgehen können.

Mann findet krasse Notiz an Tierheim-Tür

Einen anderen Fund hat ein Mann in einem Tierheim in den USA gemacht. Was dort auf dem Zettel an der Tür stand, liest du hier >>> (nr)

 
 

EURE FAVORITEN