Tierheim: Mann entdeckt Zettel an Tür – unfassbar, was drauf steht!

Mit dieser Aktion des Tierheims haben wohl die wenigsten gerechnet. (Symbolbild)
Mit dieser Aktion des Tierheims haben wohl die wenigsten gerechnet. (Symbolbild)
Foto: imago images

Während der Feiertage wird es wohl mal wieder traurige Gewissheit: Gerade in der Ferienzeit füllen sich die Zwinger im Tierheim enorm.

Die Familie will in den Urlaub. Das Tier ist im Weg. Letzte Ausfahrt Tierheim.

Doch was jetzt in einem Tierheim in den USA passiert ist, ist kaum zu fassen!

Tierheim: Mann findet krasse Notiz an der Tür

Es muss ein Schock gewesen sein, als potenzielle Herrchen und Frauchen an die Tierheim-Tür in Minneapolis klopften. Dort entdeckten sie eine krasse Notiz, die sie so sicher nicht erwartet hätten.

Auf einem weißen Blatt Papier steht in Großbuchstaben: „Alle Tiere wurden adoptiert. Es sind keine Tiere mehr verfügbar. Danke!“

Das gab es wohl noch nie

Wahnsinn! So etwas ist wohl noch nie dagewesen. Normalerweise sind Tierheime so proppevoll, dass keine mehr aufgenommen werden können. Doch wie ist das nun möglich?

Tierheim: Aktion vor Thanksgiving ausgedacht

Die Tierheim-Mitarbeiter hatten einfach eine tolle Idee. Zwei Tage vor Thanksgiving, dem größten Feiertag in den USA, veranstalte das Tierheim in Minneapolis ein „Clear the shelter“-Event.

Am 22. November konnten die Interessenten Katzen, Hunde und mehr ohne Gebühr adoptieren. Am Ende des Tages war das Tierheim dann leergefegt.

--------------------

Gebühren – So viel verlangt das Tierheim normalerweise:

  • Katzen: etwa 45 Euro
  • Hunde: etwa 45 Euro
  • Exotische Vögel: etwa 363 Euro
  • Vögel: etwa 9 Euro
  • Reptilien/Amphibien: etwa 68 Euro
  • Kleine Tiere (Hasen, Frettchen, usw.): etwa 45 Euro

--------------------

Keine Gebühren für Tierheim-Tiere - Konzept schlägt ein wie eine Bombe

Das Konzept schlug ein wie eine Bombe. Eine Meter lange Schlange bildete sich vor dem Tierheim. Jeder wollte ein neues Familienmitglied mit nach Hause nehmen.

Nach dem „Wer zuerst kommt, malt zuerst“-Prinzip wurden die Tiere im Tierheim vermittelt. Gab es mehrere Anwärter für ein Tier, entschied das Los.

--------------------------------

Mehr zum Thema Tiere:

--------------------------------

Die Stadt Minneapolis postete Bilder auf ihrer Twitterseite von dem Tierheim und der Notiz.

„Das Tierheim ist leer!“

Die Behörden schreiben dazu: „Das Tierheim ist leer! Dutzende Hunden, Katzen und kleinen Lebewesen haben heute ein neues Zuhause gefunden. Dank unserer Mitarbeiter, Freiwilligen und Adoptierenden, die das möglich gemacht haben.“

+++ Lidl: Krasse Änderung bei den Preisen! Das kommt nun auf die Kunden zu +++

Die Nutzer sind teilweise sprachlos. Teilen ihre Freude in den Kommentaren mit:

  • „Eine tolle Geschichte über Tierheime – fantastisch!“
  • „Das macht mich so glücklich!“
  • “Das ist vielleicht das Beste, was ich je gesehen habe. Wunderbar!“
  • “Diese lange Warteschlange bringt mich zum Weinen. Ich bin so glücklich und freue mich für die Tiere und ihre Besitzer!“
  • „Das einzige, was mich noch glücklicher machen würde, ist, wenn Krebs geheilt wird. Gut gemacht!“

Einige Nutzer völlig entsetzt

Einige Nutzer sind über die gebührenlose Tierheim-Adoption aber auch völlig entsetzt. Sie sorgen sich um die Tiere.

Kommentar: „Wenn jemand nicht bereit oder in der Lage ist, die minimalen Adoptionsgebühren eines Tierheims zu zahlen, ist dies wahrscheinlich keine gute Aussicht, ein Tier zu besitzen.“

+++ Bundeswehr sprengt Minen in der Ostsee – und tötet 18 seltene Schweinswale +++

Nutzer empört: „Das ist so verantwortungslos“

Eine Tierfreundin aus Seattle ist völlig fassungslos: „Niemand sollte sich darüber freuen. Das ist so verantwortungslos! Keine Gebühren, keine Bewertung des Adoptierenden??? Es ist fast garantiert, dass einige dieser Tiere verlassen, vernachlässigt oder als Kampfköder für Hunde verwendet werden! Schrecklicher Weg, um ein Tierheim zu leeren.“

+++ Hund und Besitzerin sehen sich nach langer Zeit wieder – du glaubst nicht, wie der Hund reagiert +++

Die neuen Halter mussten aber unterschreiben, dass sie sich gut um das Tier kümmern und medizinisch versorgen. Sonst drohen Strafen.

Tierschutzbund: „Tierheime helfen“

Der Deutsche Tierschutzbund hat bundesweit die Aktion „Tierheime helfen. Helft Tierheimen“ ins Leben gerufen. Auf der Homepage findest du alle Infos rund um die Tierheimarbeit.

+++ Hund: Gefährlich! DAS sollte dein Tier im Herbst auf keinen Fall fressen +++

Welches Haustier am besten zu dir passt

Dort findest du zum Beispiel auch das Tierheimtier des Monats oder auch ein Ratgeber, ob du bereit für ein Tier bist und welches Haustier am besten zu dir passen könnte. >>> mehr Informationen beim Tierschutzbund hier.

Außerdem findest du Tipps zum Weihnachtsfest mit Haustieren. Zum Beispiel erklärt der Tierschutzbund, wie Stress für Mensch und Tier vermieden werden kann >>>alle Infos dazu hier

Trauriges Hunde-Schicksal in Spanien

Die britische „Daily Mail“ veröffentlichte jüngst ein Video, das Hundefreunde auf der ganzen Welt schockiert. Darin schießt ein Jäger erst mit seinem Gewehr auf eine Hündin, die gerade erst sechs Welpen zur Welt gebracht hatte. Anschließend wickelte er ein Seil um den Hals des Tieres und zog die Hündin über den Boden.

Es gibt auch eine gute Nachricht

Die gute Nachricht: Nach einem Aufenthalt in der Tierklinik geht es der Hündin und ihren Welpen wieder gut. Die Tierschutzorganisation Mundo Vivo leitete daraufhin rechtliche Schritte ein. Dem Jäger drohen bis zu 24 Monate Haft und eine Geldstrafe in Höhe von 30.000 Euro.

 
 

EURE FAVORITEN