Thermomix: Kundin will ihr Küchengerät reinigen – dann ist sie irritiert „Ich bin sehr geschockt“

Eine Frau wollte nur ihren Thermomix reinigen, doch dabei passierte ein Missgeschick. (Symbolbild)
Eine Frau wollte nur ihren Thermomix reinigen, doch dabei passierte ein Missgeschick. (Symbolbild)
Foto: imago images

Das hatte eine Frau, die nach dem Kochen ihren Thermomix reinigen wollte so nicht erwartet! Plötzlich fällt das Küchengerät auseinander.

Die Verwendung des Thermomix ist äußerst vielfältig. Das erwarten auch viele Kunden, ist das Küchengerät nicht gerade billig. Doch nun stell dir vor, du nutzt jahrelang deinen Thermomix und dann erlebst du plötzlich die böse Überraschung.

Thermomix: Frau reinigt Gerät - doch dann geht es kaputt

Genau das ist einer Kundin passiert, als sie ihr Gerät gereinigt hat. Sie wandte sich über Facebook an Vorwerk und schreibt, dass sie „sehr geschockt“ sei.

Der Hersteller des Thermomix ließ allerdings nicht lange auf sich warten und reagierte auf das Anliegen der Frau.

Sicherlich hinterlässt eine lange Nutzung ihre Gebrauchsspuren. Eine Kundin konnte ihren Augen allerdings nicht trauen, als sie sah, was beim Reinigen ihres Thermomix TM31 mit dem Gerät passierte.

+++ Thermomix: Kunde platzt beim Kochen der Kragen – DAMIT hat er nicht gerechnet+++

Aus heiterem Himmel bröckelte der Spatel, mit dem sie sonst immer Zutaten umrührte, plötzlich auseinander. Dazu schreibt die Frau: „Ich bin sehr geschockt. Wenn ich mir vorstelle, ich hätte was zu Essen gemacht.“

Zwar sei ihr Gerät schon viele Jahre alt, doch dürfe so was beim Qualitätsniveau von Vorwerk doch nicht passieren, meint sie. Der Schock sitzt tief und so fragt die Kundin schließlich: „Fällt der Thermomix auch bald auseinander?“

----------------------------------

Mehr News:

Edeka: Kunde schaut Kassenzettel genauer an – dann fällt ihm dieses krasse Detail auf

Bayern: Junge Frau vor 33 Jahren spurlos verschwunden – jetzt nimmt der Fall eine dramatische Wende

Lidl: Mann schaut auf Verpackung und entdeckt kuriosen Fehler – „Irgendwie gepennt“

Flugzeug: Corona-Angst an Bord – als Passagiere DAS sehen, sind sie entsetzt

----------------------------------

Tatsächlich ist es kein Einzelfall, denn auch andere Facebook-Nutzer kommentieren:

  • „Hab das gleiche Problem. Gerät und Schaber sind rund sechs Jahre alt.“
  • „Ja, so sieht meins auch aus. Auf einmal ohne eine bestimmte Benutzung sah es so aus.“
  • „Es ist ein Spatel .... Der nutzt sich eben ab ....“
  • „Ist bei meinem diese Woche auch passiert! Wie aus dem nichts heraus. Ich sehe es aber nicht so eng, es ist eben ein Gebrauchsgegenstand. Das darf man dann auch sehen.“
  • „Bei mir genauso. Es geht nicht um normale Abnutzung, sondern das Material ist einfach zerbröselt. Leider habe ich ihn letzte Woche schon entsorgt und kein Foto gemacht.“

Vorwerk zeigt sich kulant

Auf die Kritik reagierte Vorwerk. Der Hersteller gibt zu: „Das sieht natürlich nicht gut aus.“ Also bittet der Hersteller die Frau um eine Zusendung ihrer Kundendaten per privater Nachricht, damit der Hersteller sich der Sache annehmen könne.

-----

Das ist Thermomix:

  • Der Thermomix wird von der Firma Vorwerk hergestellt
  • Diese hat ihren Sitz in Wuppertal (NRW)
  • Der Thermomix soll zukünftig auch in China für den asiatischen Markt produziert werden
  • Der Hauptproduktionsstandort in Frankreich bleibt aber erhalten
  • Der Thermomix ist eine Küchenmaschine mit allerlei Funktionen
  • Er kann kochen, zerkleinern, mixen oder auch erwärmen
  • Der Thermomix TM6 ist das aktuelle Modell seit 2019
  • Insgesamt hat das Unternehmen schon zehn Modelle herausgebracht
  • Der allererste Thermomix erschien im Jahr 1971
  • Vorwerk stellt unter anderem auch Staubsauger her

-----

Kundin reagiert

Mehr geht aus der Antwort nicht hervor. Jedoch schreibt die Kundin in einem anschließenden Kommentar: „Vorwerk hat schnell reagiert und ist sehr entgegenkommend.“ Na, das klingt doch sehr beschwichtigend.

 
 

EURE FAVORITEN