Thermomix: Besitzer ist stinkwütend über das Küchengerät – „Unverschämtheit“

Der Thermomix ist ein beliebtes Küchengerät.
Der Thermomix ist ein beliebtes Küchengerät.
Foto: dpa

Ein Thermomix kann vieles - vor allem kostet er ganz schön viel. Wer sich also einen anschafft, der erwartet Perfektion! Fast 1500 Euro kostet das Universalküchengerät von Vorwerk, da erwarten die Kunden, dass alles einwandfrei funktioniert.

Wenn der Thermomix, das wohl beliebteste Küchengerät Deutschlands, nicht das macht, was Koch oder Köchin von ihm erwarten, ist das frustrierend. Wie eine Beschwerde eines Kunden zeigt, hat der Thermomix bei einer Funktion manchmal so seine Probleme.

Thermomix von Vorwerk: Große Probleme beim Kochen

Thermomix-Besitzer Alexander B. regt sich darüber auf der Facebook-Seite des Unternehmens auf – und wie sich zeigt, ist er nicht der einzige Thermomix-Kunde mit diesem Problem.

+++ Big Brother: Frau wird von Mitkandidaten im Container missbraucht – der Sender reagiert krass +++

Im Netz klagen viele andere Nutzer darüber, dass sie Alexanders Problem teilen. Denn nicht nur bei ihm, sondern bei vielen anderen Thermomix-Besitzern scheint die Waage nicht richtig zu funktionieren. Sie zeigt falsche Werte an, springt hin und her oder zeigt einfach gar nichts an.

+++Markus Lanz: Wham-Sänger packt über Weihnachtshit „Last Christmas“ aus: „Wir haben nackt...“+++

Doch dafür wirbt Thermomix explizit. Wer ein Gerät kauft, für den ist die umständliche Küchenwaage überflüssig geworden. Zutaten können während des Kochens im Behälter direkt abgewogen werden. Kein weiteres Geschirr wird mehr schmutzig. Doch das Modell TM5 scheint nicht zu 100 Prozent zu funktionieren.

Thermomix TM5 Waage defekt oder reagiert nicht. Sieben typische Fehler.

Vorwerk verlangt viel Geld für Reparatur der Waage

Was macht man, wenn ein elektronisches Gerät wie der Thermomix einen Defekt hat? Richtig, man schickt ihn zur Reparatur. In den ersten 24 Monaten der Garantie werden solche Fälle ja auch übernommen.

Doch Alexanders Gerät ist schon älter. Er macht sich schlau und staunt nicht schlecht. 199 Euro will Vorwerk für die Reparatur haben. Alexander schreibt: „Wenn ich das Teil jetzt einschicke, löhne ich 199 Euro wie alle anderen (bedauerlichen Einzelfälle) und kann dann warten, bis wieder nach knapp drei Jahren der 'Kundendienst' fällig wird.“

---------------------------------

Mehr zum Thema Thermomix:

Thermomix: Kundin kocht mit dem Gerät – plötzlich bekommt sie einen Riesen-Schock

Thermomix: Produktion in Deutschland eingestellt – hat Vorwerk einen Fehler gemacht?

Thermomix: Neuer Ärger um das Gerät – Kundin hat üblen Verdacht

---------------------------------

Wäre es ein Einzelfall, so könnte Alexander es verstehen. Doch auch andere Nutzer schreiben vom gleichen Problem auf Facebook. Er ist sauer: „Ich sag ja nicht, dass nicht mal was sein kann. Aber wie mit einem offensichtlichen Konstruktionsfehler umgegangen wird, ist eine bodenlose Unverschämtheit.“

--------------------

Das ist Thermomix:

  • Der Thermomix wird von der Firma Vorwerk hergestellt
  • Diese hat ihren Sitz in Wuppertal (NRW)
  • Der Thermomix wird aber nicht mehr länger dort gefertigt, sondern seit Juli 2019 in China produziert
  • Der Hauptproduktionsstandort in Frankreich bleibt aber erhalten
  • Er ist eine Küchenmaschine mit allerlei Funktionen
  • Er kann kochen, zerkleinern, mixen oder auch erwärmen
  • Der Thermomix TM6 ist das aktuelle Modell seit 2019
  • Insgesamt hat das Unternehmen schon zehn Modelle herausgebracht
  • Der allererste Thermomix erschien im Jahr 1961
  • Vorwerk stellt unter anderem auch Staubsauger her

--------------------

+++Thermomix: Neuer Ärger um das Gerät – Kundin hat üblen Verdacht+++

So kannst du deinen Thermomix selbst reparieren.

Thermomix reagiert auf Facebook

Thermomix-Erfinder Vorwerk antwortet so: „Hallo Alexander, auch wenn der subjektive Eindruck solche Vermutungen bekräftigt, so handelt es sich tatsächlich nicht um einen 'offensichtlichen Konstruktionsfehler', sondern um normale Reklamationen, wie sie bei anderen Produkten in dem Maße auch vorkommen können.“

+++ Kreuzfahrt: Gruselige Nachricht von diesem Schiff – „Sollte nie ablegen dürfen“ +++

Thermomix-Kunde nimmt Summer erst mal hin

Alexander bleibt keine große Wahl. Will er weiterhin mit dem Thermomix kochen und auch wiegen, muss er das Geld in Kauf nehmen. Er schreibt auf die Fragen, was er vorhat: „Mal einschicken und sehen, was passiert. Bei 199 Euro wird dieses Gerät das letzte gewesen sein, dass ich von Vorwerk beziehe.“

Thermomix stellt Produktion in Wuppertal ein

Im Sommer gab es schlechte Nachrichten für Vorwerk-Mitarbeiter in Wuppertal. Der Thermomix soll künftig nicht mehr in der NRW-Stadt produziert werden.

Vorwerk stellt den beliebten Küchenhelfer Thermomix künftig in China und Frankreich her. Und das hat Konsequenzen für viele Mitarbeiter. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN