Tesla: Elon Musk will Cybertruck präsentieren – dann wird es peinlich...

Tesla: Bei der Präsentation des neuen Cybertrucks lief für Tesla-Boss Elon Musk nicht alles wie geplant.
Tesla: Bei der Präsentation des neuen Cybertrucks lief für Tesla-Boss Elon Musk nicht alles wie geplant.
Foto: Foto: Ringo H.W. Chiu/AP/dpa

Es sollte doch alles so cool sein! Elon Musk (48), der visionäre Unternehmer und Boss des E-Auto-Herstellers Tesla, stellte am 21. November sein neuestes Gefährt vor: den Tesla Cybertruck.

Der Science-Fiction-Look allein macht diesen Tesla schon zum absoluten Hingucker. Doch ausgerechnet bei der Demonstration der Sicherheit und Robustheit des futuristischen Fahrzeugs kam es zu einer extrem peinlichen Panne.

-------------------------------------

Die Fakten zu Elon Musks neuem Tesla-Cybertruck:

  • Erscheint in drei Modellen: Single-Motor (Heckantrieb), Dual-Motor (Allradantrieb) und Tri-Motor (Allradantrieb).
  • Je nach Modell kann man Höchstgeschwindigkeiten von 177 bis 209 km/h erreichen.
  • Das Spitzenmodell beschleunigt von 0 auf 100 in 2,9 Sekunden.
  • Auch die Reichweite der Autobatterie variiert je nach Modell, reicht von rund 400 bis 800 Kilometern.
  • Der Preis für das Einstiegsmodell beträgt umgerechnet etwa 36 000 Euro, beim Spitzenmodell sind es rund 63 000 Euro.
  • Die Produktion des Trucks läuft Ende 2021 an.

-------------------------------------

Tesla: Elon Musk will zeigen, wie robust der Cybertruck ist, doch...

Zunächst lief alles wie geplant. Tesla-Chefdesigner Franz von Holzhausen demonstrierte mit einem Vorschlaghammer die Robustheit der Karrosserie. Diese sei aus rostfreiem, besonders hartem Stahl gefertigt – und tatsächlich: Die Hammerschläge hinterließen keine sichtbaren Dellen auf der Wagentür.

-------------------------------------

Mehr Themen:

NRW: Mutter (31) entsorgt ihr Baby im Hausmüll – „Sie war ein herzensguter Mensch“

Borussia Dortmund: BVB-Fans können es nicht fassen – Aubameyang wird doch wohl nicht…

-------------------------------------

Doch der Test der bruchsicheren Glasscheiben des Cybertrucks ging dagegen völlig daneben. Eine einzelne Scheibe hielt auf der Bühne zwar noch problemlos einer Stahlkugel stand, die aus mehreren Metern auf das Glas fallen gelassen wurde. Doch als die im Offroad-Truck montierten Fensterscheiben geprüft wurden, sah das schon ganz anders aus.

Tesla-Mitarbeiter warfen die Stahlkugel auf die Fenster des Cybertrucks – und das hochgepriesene Panzerglas erlitt Risse! Selbst Elon Musk war absolut verblüfft: „Hmm, komisch, dass das gerade jetzt passiert.“ Locker fügte er aber anschließend hinzu: „Aber wir brauchen ja auch noch etwas Raum für Verbesserungen. Das bereinigen wir alles in der Post-Produktion.“

Na, dann...

 
 

EURE FAVORITEN