Veröffentlicht inVermischtes

Sparkasse: Ist deine Bankkarte bald auch ungültig? Das erkennst du an DIESEN Symbolen

Die Sparkasse ändert ihre Richtlinien, dementsprechend müssen Kunden auf ein wichtiges Detail auf der EC-Karte achten.

© IMAGO / Wolfgang Maria Weber

Sparkasse, DHL und Amazon: Vorsicht vor Phishing! So schützt du dich!

Die Sparkasse gerät nicht selten in das Visier von Betrügern. Kunden können sich mit einfachen Tricks schützen.

Kontoinhaber bei der Sparkasse aufgepasst! Das Geldinstitut ändert seine Richtlinien, dementsprechend müssen Kunden auf ein wichtiges Detail achten. Ob du auch betroffen bist, verrät dir ein Symbol auf deiner EC-Karte bei der Sparkasse.

Immer mehr Menschen verabschieden sich vom Bargeld. Nicht zuletzt die Pandemie hat die Abkehr von Münzgeld und Scheinen befeuert. In der Konsequenz machen immer mehr Bankautomaten in Deutschland dicht. Ob du demnächst allerdings wie gewohnt mit deiner Sparkassen-Karte zahlen kannst, verrät ein Detail auf dem Plastik.

Sparkasse stellt bald keine Maestro-Karten mehr aus

„Eine Sparkassen-Card (Debitkarte) ist häufig mit Funktionen für den Einsatz der Debitkarte für bargeldlosen Zahlungsverkehr in Euro oder auch in Fremdwährung im Ausland ausgestattet. Außerhalb Deutschlands wird dann entweder das System ‚Maestro‘ oder ‚V-Pay‘ verwendet. Welches System mit der eigenen Girocard kombiniert ist, sieht man am Logo auf der Vorderseite der Karte“, erklärt die Sparkasse.

Weil Mastercard den entsprechenden Service eingestellt hat, stellt die Sparkasse ab Juli 2023 keine Maestro-Karten mehr aus. Für die Kunden gibt es jedoch Entwarnung! Alle Bankkarten behalten bis zu ihrem Ablaufdatum ihre Gültigkeit. Das betrifft Exemplare, die nicht über das Jahr 2027 hinausgehen.


Mehr News:


Um sicherzugehen, dass du weiterhin bequem mit deiner Karte bezahlen kannst, solltest du dich also an den Symbolen auf deiner Karte orientieren. Sie zeigen an, wo deine Karte zugelassen ist.