Spanien: Junge angelt – keiner ahnt, welchen Ärger er sich einheimst

Spanien: Ein Junge wollte nur angeln. Doch was er aus dem Wasser zieht, sorgt für mächtigen Ärger!
Spanien: Ein Junge wollte nur angeln. Doch was er aus dem Wasser zieht, sorgt für mächtigen Ärger!
Foto: imago images / Photocase / Guardia Civil Alicante

Unfassbar, was ein Junge in Spanien beim Angeln plötzlich am Haken hatte!

Er zog nicht etwa einen besonders delikaten Fisch aus dem Wasser in Spanien, sondern ein Terrakotta-Gefäß nach dem nächsten. Dass dieser Fund für ihn kurze Zeit später drastische Konsequenzen haben sollte, konnte er zu diesem Zeitpunkt nicht ahnen...

Spanien: Junge angelt im Meer – unfassbar, was er zu Tage fördert!

Die 13 Stücke stellte sein ahnungsloser Vater in seinem Fischladen in Santa Pola, etwa 20 Kilometer südlich von Alicante, zur Dekoration auf.

Bei einer Routinekontrolle bemerkte ein Beamter einer spanischen Umweltschutzeinheit die Gefäße – und vermutete, dass sie nicht nur verdammt alt aussehen, sondern es auch tatsächlich sind.

Er sollte Recht behalten: Die Amphoren stammen aus dem antiken Rom und wurden ersten Schätzungen zufolge im ersten Jahrhundert nach Christus hergestellt. In diesen Terrakotta-Gefäßen transportierten die Römer vor allem Wein und Olivenöl.

+++ Mallorca: Paar feiert seine Hochzeit – dann dreht ein junger deutscher Tourist (19) vollkommen durch +++

Das passiert mit dem historischen Fund

Doch anstatt den historischen Fund zu feiern, waren die Beamten wenig begeistert: Die Polizei beschlagnahmte die Kostbarkeiten aus dem Meer.

-----------------------

Mehr Themen aus Spanien:

Urlaub in Spanien: Ekel-Fund an Küste von Menorca – Experte mit dringender Warnung

Urlaub auf Mallorca: Ballermann macht dicht – doch entsteht dadurch jetzt DIESE Gefahr?

Urlaub: Nach Ballermann-Aus für Touristen – jetzt haben sie sich diesen Hotspot für Partys ausgesucht

-----------------------

Die Ladendeko hat für Vater und Sohn nun drastische Konsequenzen: Die Behörden ermitteln nun wegen eines mutmaßlichen Verstoßes gegen das Gesetz über das historische Erbe. Archäologische Fundstücke müssen in Spanien den Behörden gemeldet werden.

+++ Mallorca: Irre Szenen am Flughafen Palma – Urlauber haben DAS nicht gewusst +++

-----------------------

Das ist Alicante:

  • Die spanische Hafenstadt an der Costa Blanca ist das Zuhause von rund 335.000 Menschen
  • Ihre Wirtschaft basiert vor allem auf Tourismus und der Weinproduktion
  • Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören die Burg Castillo de Santa Bárbara und der Hafen

-----------------------

Weitere krasse Funde in dem Fischladen

In dem Fischgeschäft fanden die Beamten außerdem einen Anker aus Metall aus dem 18. Jahrhundert und eine sehr alte Kalksteinplatte, die ebenfalls beschlagnahmt wurden. Die Polizei vermutet, dass der Junge sie beim Tauchen in Schiffswracks an die Oberfläche befördert hat.

Diese antiken Stücke waren – ebenfalls als Dekoration – über den gesamten Laden verstreut platziert. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN