Sensationsfund! Experten außer sich – DAS ist Archäologen seit einem Jahrhundert nicht mehr passiert

Ägyptens Antikenminister Chalid al-Anani stellte am Samstag einen Sensationsfund vor.
Ägyptens Antikenminister Chalid al-Anani stellte am Samstag einen Sensationsfund vor.
Foto: dpa

Kairo. Sensationeller Fund in Ägypten! Was Archäologen im Süden des Landes in der Stadt Luxor ausgegraben haben, ist für Experten ein Grund zum Jubeln. Schließlich gab es einen vergleichbaren Fund das letzte Mal Ende des 19. Jahrhunderts!

So stießen die Wissenschaftler bei ihren Arbeiten in der Grabstätte Al-Asasif auf insgesamt 30 Särge, die Tausende Jahre lang niemand gesehen hat. Darin: Mumien!

Sensationsfund in Ägypten: Archäologen jubeln über Zustand

Besonders glücklich sind die Experten darüber, wie gut erhalten die Holzsärge sind. Auf ihnen lassen sich nicht nur Schnitzereien erkennen, sondern auch bunte Malereien.

Wie der ägyptische Antikenminister Chalid al-Anani am Samstag mitteilte, handelt es sich bei dem Fund über 3000 Jahre alte Holzsärge. Experten machten sich sofort daran, alles über die Geschichte ihrer Herkunft herauszufinden. Danach war klar, für wen die Holzsärge bestimmt waren.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Supertalent“ (RTL): Penis-Wirbel um Artisten – Jury kann es nicht fassen! „Ist das ne Bratwurst?“

Helene Fischer und Florian Silbereisen: Jetzt kommt dieses peinliche Detail ans Tageslicht

• Top-News des Tages:

Lidl-Mitarbeiterin ruft Polizei – weil sie DAS im Pfandraum des Discounters entdeckt

Stewardessen verraten – DAS solltest du am Ende eines Fluges NIEMALS tun

-------------------------------------

Das ist die Geschichte der Mumien

Sie sollen für männliche und weibliche Priester sowie Kinder angefertigt worden sein, heißt es nach offiziellen Angaben. Sie gehen auf die 22. Dynastie zurück, die vor etwa 3000 Jahren begann.

+++ Edeka: Produkt wird plötzlich zum Verkaufshit – als die Leiterin den Grund erfährt, nimmt sie es sofort aus den Regalen +++

Die Holzsärge wurden zwei Monate nach Beginn der Ausgrabungen im Tal der Könige am Nil entdeckt. Es ist der vierte Fund dieser Art in Luxor, 1881 und 1898 wurden hier königliche Mumien ausgegraben, 1891 die von Priestern.

Vergoldeter Sarg aufgetaucht

Es ist die zweite gute Nachricht, die Chalid Al-Anani in diesem Monat verkünden durfte. Denn Anfang Oktober feierte Ägypten bereits die Rückkehr des vergoldeten Sargs vom antiken ägyptischen Priester Nedjemankh.

Der war während des Arabischen Frühlings 2011 gestohlen worden. Danach galt er als verschollen, bis er letztlich in das Metropolitan Museum of Art in New York gelangt. Dort wurde der imposante Sarg ausgestellt bis Experten aufdeckten, woher der Sarg ursprünglich stammt. (ak mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN