Sensationsfund! Forscher finden Dinosaurier-Skelett – es stellt DIESE Theorie infrage

Forscher finden Dinosaurier-Skelett und es stellt DIESE Theorie infrage. (Symbolbild)
Forscher finden Dinosaurier-Skelett und es stellt DIESE Theorie infrage. (Symbolbild)
Foto: imago images / ITAR-TASS

Im Jahr 2015 entdeckten Forscher ein Dinosaurier-Skelett, das Wissenschaftler nun dazu veranlasst, eine frühere Theorie in Frage zu stellen. Der über fünf Meter lange und gehörnte Dinosaurier muss vor etwa 75 Millionen Jahren gelebt haben.

Forscher finden Dinosaurier-Skelett

Bei einer Expedition nordwestlich des Dinosaur Provicial Park in Kanada wurde vor fünf Jahren ein intakter Schädel eines Styranosaurus gefunden. Einige Paläontologen der University of Alberta haben den Fund inzwischen untersucht.

+++Gigantischer Asteroid rast auf Erde zu: So „knapp“ verpasst er unseren Planeten+++

Dabei haben sie herausgefunden, dass die Hörner des Styracosaurus asymmetrisch sind. Dieses Untersuchungsergebnis stellt damit die Theorie in Frage, dass alle Dinosaurier symmetrische Gesichter hatten.

Wichtige Theorie steht nun infrage

Wenn ein Teil eines Schädels fehlte, gingen die Forscher bisher von einer symmetrischen Hälfte aus.

Unvollständige Schädel könnten somit von Wissenschaftlern fälschlicherweise als neue Arten eingestuft worden sein, berichtet die „DailyMail“.

----------------------

Weitere News:

-----------------------

Das Muster der Dinosaurierhörner sei aber so unterschiedlich wie bei Hirschgeweihen. Bei ihnen unterscheidet sich das Verzweigungsmuster des linken und des rechten Geweihs.

Diese Erkenntnis bleibt nicht ohne Folgen: Einige Fossilien, von denen früher angenommen wurde, sie seien einzigartig, müssten jetzt neu bewertet werden. (mia)

 
 

EURE FAVORITEN